Abgeschnitten: Viele Android-Nutzer haben derzeit Probleme mit der Google Websuche (Screenshots)

google 

Weit mehr als die Hälfte aller Google-Suchanfragen werden mittlerweile von mobilen Geräte durchgeführt und wiederum ein Großteil davon dürfte die Google-App für diese Zwecke nutzen. Derzeit müssen sich viele Nutzer aber mit den ersten zwei bis maximal drei Ergebnissen zufrieden geben, denn durch einen Bug wird die Darstellung der Suchergebnisse einfach in der Mitte unterbrochen und ist nicht mehr sichtbar. Google hat das Problem mittlerweile bestätigt.


google-icon-logo

Offenbar sehr viele Nutzer der Google-App für Android haben derzeit das Problem, dass die Suchergebnisse nach etwa der Hälfe des Displays oder in weiteren Fällen etwas später abgeschnitten werden. Das äußert sich darin, dass der Rest der Auflistung einfach weiß bleibt und erst am untern Rand wieder die Navigations-Buttons zu sehen sind. Das Scrollen soll zwar möglich sein, aber auch nicht mehr Ergebnisse zum Vorschein bringen. Auf folgenden Screenshots ist das zu sehen.

google search problem

Google hat das Problem mittlerweile auf Twitter bestätigt und verspricht einen Fix. Offenbar sind also sehr viele Nutzer betroffen, wenn man direkt auf den Sozialen Kanälen darüber spricht. Die meisten Meldungen stammen von Nutzern der Google-App, aber einige Betroffene sollen das Problem auch im Chrome-Browser bemerken. Da die Darstellung, auch von Text, mitten drin unterbrochen wird, sieht es so aus, als wenn dort ein Overlay den Platz blockieren würde. Vielleicht der Google Assistant?

Siehe auch
» Google Go: Der Google Assistant, Google Lens sowie der Discover Feed werden in die App integriert

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.