Internet per Ballon: Google-Schwester Loon versorgt Erdbebengebiet in Peru innerhalb von nur 48 Stunden

alphabet 

In den vergangenen Jahren haben es einige Google Moonshot-Projekte zur Marktreife gebracht und werden teilweise bereits vermarktet – so wie das Project Loon. Die Internet-Ballons sind mittlerweile zu einem eigenen Unternehmen geworden und haben vor wenigen Tagen erneut gezeigt, dass sie einen praktischen Nutzen haben. In einem Erdbebengebiet von Peru konnten die Ballons die Internetversorgung mit LTE-Geschwindigkeit innerhalb von nur 48 Stunden wiederherstellen.


Das innerhalb von Google gestartet Ballon-Projekt wurde im vergangenen Jahr nach einiger Reifezeit innerhalb von Alphabet zu einem eigenständigen Unternehmen und konnte bereits mehrmals seinen Zweck beweisen. In Kenia ist man mittlerweile sogar dabei, eine feste Einrichtung zu etablieren und die Internetversorgung in dem Land deutlich zu verbessern. Die eigentliche Stärke liegt aber in der Flexibilität.

loon ballon

In Peru gab es vor wenigen Tagen ein schweres Erdbeben der Stärke 8, das die Infrastruktur in einigen Teilen zerstört hat und somit auch die Internetverbindung ausfallen lassen hat. Da sich die Google-Schwester ohnehin gerade mit den peruanischen Behörden in Verhandlungen befand, konnte sehr schnell ein Kontakt hergestellt werden, sodass die Regierung ohne großes Zögern das Ballon-Internet bei Loon bestellt hat. Und Loon war in Rekordzeit zur Stelle.

Durch günstige Winde konnten die Ballons innerhalb von nur 48 Stunden ihren Betrieb aufnehmen und die Internetversorgung am Boden wiederherstellen. Das ist zwar keine Dauereinrichtung, wird aber so lange Bestand haben, bis die Infrastruktur wiederhergestellt ist – was natürlich auch den Druck herausnimmt und den Behörden die Möglichkeit gibt, sich vorrangig um andere Dinge zu kümmern. Natürlich gibt es wichtigere Dinge als das Internet, aber gerade heute ist es in solchen Katastrophenfällen eine enorm wichtige Informationsquelle und trägt eben seinen Teil dazu bei, die Situation wieder in den Griff zu bekommen.

Im Loon-Blog gibt es einige weitere Details zu dieser schnellen Aktion.

» Der Artikel im Loon-Blog

Siehe auch
» Googles Moonshot-Projekte: Was wurde aus den ehemaligen Google X-Projekten Glass, Waymo & Co?


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket