Europawahl – Wahlhilfe: Google-Doodle zur EU-Wahl 2019 & Google-Statistiken rund um die Europawahl

google 

Am heutigen 26. Mai sind die EU-Bürger in vielen Ländern zur Europawahl 2019 aufgerufen und werden mit ihrem Kreuzchen sowie der Wahl des Abgeordneten die Zukunft der Europäischen Union mitbestimmen. Pünktlich zur Wahl hat Google natürlich auch dieses Mal wieder ein Doodle geschaltet, dass die Menschen daran erinnern soll, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Es ist nicht Googles einzige Erinnerung und Verknüpfung der Europawahl Wahlhilfe.


europawahl wahlhilfe eu wahl 2019 google doodle

Für das heutige Doodle zur Europawahl verwenden Googles Designer wieder das Standard-Template mit leichten Anpassungen, das seit längerer Zeit global bei fast allen Wahlen zum Einsatz kommt. Zu sehen ist die Wahlurne mit dem EU-Logo sowie ein (hoffentlich korrekt ausgefüllter) Wahlzettel, der dort hineingeworfen wird. Die Wahlurne ersetzt das zweite gelbe O des Google-Logos, während die restlichen Buchstaben ebenfalls in gefalteter Papier-Optik erscheinen.

Das Google verlinkt zur Suchanfrage Europawahl Wahlhilfe, die erst gestern sehr viele Nutzer auch als Benachrichtigung auf ihrem Android-Smartphone zu sehen bekamen.

In den vergangenen Tagen haben bereits einige Menschen aus anderen EU-Ländern ihre Stimme abgegeben. Ausgerechnet die Briten haben den Anfang gemacht und durften bereits am Donnerstag in die Wahlkabine. Am gleichen Tag öffneten auch die Wahllokale in den Niederlanden und bereits seit gestern dürfen auch die Tschechen abstimmen. Alle anderen EU-Länder werden am heutigen Sonntag, 26. Mai 2019, teilnehmen – natürlich auch Deutschland und Österreich.



google trends europawahl

Die Europawahl 2019 ist die neunte Direktwahl zum Europäischen Parlament. Sie findet vom 23. bis 26. Mai 2019 in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union statt. Teilnahmeberechtigt sind rund 400 Millionen Menschen.

Gewählt werden 751 Abgeordnete. Anders als ursprünglich geplant tritt das Vereinigte Königreich nicht vor der Wahl aus der Europäischen Union aus. Nach Inkrafttreten des Brexits würde das Parlament auf 705 Abgeordnete verkleinert. Einige der bisher an das Vereinigte Königreich vergebenen Sitze würden an andere Mitgliedsstaaten verteilt, der Großteil bliebe jedoch frei.

Nicht nur das Chaos rund um den Brexit, sondern auch andere aktuelle Themen könnten entscheidend in die Wahl eingreifen und vielleicht für das eine oder andere veränderte Kreuzchen der Menschen sorgen. Das Strache-Video kam zur Unzeit (nicht nur für Österreich) und gerade die jungen Wähler dürften auch die Urheberrechtsreform hoffentlich nicht vergessen haben. Und dann gibt es da noch den YouTuber mit den blauen Haaren…

Google hat bereits vor einigen Tagen ein großes Trends-Portal gestartet, in dem aktuelle Suchanfragen der Nutzer in vielen Kategorien aufbereitet sind. Interessant wird es sein, wie sich diese Daten im Laufe des Tages und auch noch in den nächsten Tagen ändern werden. Und damit auch niemand behaupten kann, nichts von der Europawahl gewusst zu haben, erinnert Google die Nutzer nicht nur mit einem Doodle, sondern auch erstmals mit einer Benachrichtigung auf allen Android-Smartphones.

Mehr zur EU-Wahl 2019
» EU-Wahl 2019: Neues Google Trends-Portal zeigt Statistiken und Analysen zur Europawahl

» EU-Urheberrechtsreform und Uploadfilter sind endgültig beschlossen: So wurde abgestimmt & das sind die Folgen

[Wikipedia]

froogle logo


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.