Doodle for Google: Googles großer Zeichenwettbewerb geht in die nächste Runde & animiertes Kinder-Doodle

google 

Vor mittlerweile über 10 Jahren hat Google den Doodle 4 Google-Wettbewerb ins Leben gerufen, bei dem die Teilnehmer ein eigenes Google-Doodle entwerfen. Der Gewinner dieses Wettbewerbs bekommt sowohl ein Preisgeld, als auch die Ehre in der meistbesuchten Galerie der Welt ausgestellt zu werden: Für einen Tag auf der Google-Startseite. Anlässlich der nächsten Runde dieses Wettbewerbs gibt es heute wieder ein besonderes Doodle auf der US-Startseite.


doodle 4 google usa 2019

Auf der US-Startseite ist heute das Gewinner-Doodle des letzten Jahres zu sehen – und das erstmals in einer interaktiven Version. Basierend auf der Zeichnung der US-Schülerin Sarah Gomez-Lane haben Googles Designer animierte Dinosaurier geschaffen, die beim Klick auf das jeweilige Tier eine kleine Animation starten. Wirklich sehr nett gemacht und für das Mädchen natürlich ein Riesending, dass ihre Zeichnung zum Leben erweckt wurde.

In folgendem Video ist zu sehen, wie das Doodle erstellt wurde.



Gleichzeitig beginnt nun die nächste Runde des Wettbewerbs, allerdings wieder nur in den USA. Diesmal steht der Wettbewerb unter dem Motto „When I grow up, I hope…“, es geht also darum, wie sich die Kinder die Zukunft vorstellen. Dazu wurde eine nette Webseite gestaltet, auf der es bereits viele Inspirationen gibt. Die Jury ist auch in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzt – und zwar mit Jimmy Fallon, Kermit dem Frosch sowie Mandy Manning, die aktuell den Titel „Lehrer des Jahres“ trägt.

Während der Wettbewerb früher in mehreren Ländern und einmal sogar global stattfand, wird er mittlerweile nur sehr regional in den USA und häufig in Australien veranstaltet. Eigentlich sehr schade, das wäre doch sicher auch etwas für deutscher Kinder und Schüler, die ihre Zeichnung gerne mal auf der Startseite sehen würden.

» Ankündigung im Google-Blog

Siehe auch
» Interessanter Einblick: So entsteht ein Google Doodle (Video)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.