Nach dem Flop von Edge: Microsoft arbeitet an neuem Chromium-basierten Browser für Windows 10

microsoft 

Den ersten Browserkrieg in den 90er Jahren hatte Microsoft gewonnen und sich mit dem Internet Explorer, der natürlich in jeder Windows-Version vorinstalliert war, über viele Jahre an die Spitze gesetzt. Doch mittlerweile hat Microsoft kaum noch einen nennenswerten Marktanteil und tritt mit Edge seit langer Zeit auf der Stelle. Das hat das Unternehmen nun erkannt und soll den Browser schon sehr bald ersetzen – durch einen Chromium-Ableger.


Microsoft lässt seit langer Zeit nichts unversucht, neue Nutzer für den Edge-Browser zu gewinnen und setzt dabei vor allem auf Angriff: Erst vor wenigen Wochen wurden Windows 10-Nutzer gar vor der Installation von Chrome gewarnt und auch an anderen Stellen fuhr das Unternehmen über die Jahre immer wieder Kampagnen gegen den Google-Browser. Genützt hat es schlussendlich nichts, denn Sympathien lassen sich mit einem solchen Verhalten nur schwer gewinnen.

edge vs chrome

Wie nun aus internen Quellen zu erfahren ist, wird Microsoft den Edge-Browser schon bald auf das Abstellgleis schieben und im kommenden Jahr einen neuen Browser vorstellen, der auf der vor allem von Google vorangetriebenen Chromium-Engine Blink basiert. Das wäre für Microsoft ein vernünftiger Schritt, um nicht zu viele Ressourcen in der Web-Entwicklung zu bündeln und sich auf die Browser-Features konzentrieren zu können.

Über die Motivation Microsofts ist nichts bekannt, aber man dürfte sich davon wohl eine höhere Akzeptanz des Browsers und somit langfristig höhere Marktanteile erhoffen. Microsoft Edge hat es auch nach über drei Jahren trotz Vorinstallation in Windows 10, nicht zu einem nennenswerten Marktanteil gebracht. Bis heute ist der Internet Explorer, der vom Unternehmen seit Jahren nicht weiterentwickelt wird, Microsofts erfolgreichster Browser, verliert aber glücklicherweise ebenfalls immer mehr Nutzer.

Für das Web ist Microsofts kommender Browser, der unter der Bezeichnung „Anaheim“ (DIE Disney-Stadt) entwickelt wird, auf jeden Fall eine sehr gute Nachricht, die vielen Entwicklern in Zukunft weniger Kopfschmerzen bereiten wird.

UPDATE
» Microsofts Edge-Browser wechselt zur Chromium-Engine: Google sieht den Wechsel positiv

[Windows Central]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 2 Kommentare zum Thema "Nach dem Flop von Edge: Microsoft arbeitet an neuem Chromium-basierten Browser für Windows 10"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.