Mögliche Partnerschaft mit Honda: Google-Schwester Waymo will völlig neue Fahrzeuge bauen

waymo 

Bei der Google-Schwester Waymo geht es aktuell ordentlich voran: Längst haben die Strategen auch in der Außendarstellung das Steuer übernommen und navigieren das Unternehmen in eine zentrale Position für viele zukünftige autonome Fahrzeuge – und die müssen nicht unbedingt nur für Menschen entworfen sein. Schon seit langer Zeit soll Waymo mit Honda über den Bau von völlig neuen Fahrzeugen in Verhandlungen stehen, die schon sehr bald angekündigt werden könnten.


In den letzten Monaten scheint Waymo über sich selbst hinaus zu wachsen und startet immer neue Projekte im Bereich der autonomen Automobile. Erst vor wenigen Tagen wurde die 20.000 Fahrzeuge starke Jaguar-Flotte angekündigt, davor hat man Tausende neue Chrysler Pacifica geordert und erst vor kurzem wurden auch die ersten autonomen Trucks gezeigt. Und nun macht man sich sogar an die Entwicklung völlig eigener Fahrzeuge.

Waymo Jaguar

Laut Medienberichten sollen Waymo und der Automobilhersteller Honda kurz vor der Verkündung einer Partnerschaft stehen, über die bereits seit Ende 2016 verhandelt wird. Hintergrund der Partnerschaft soll aber nicht der Kauf und die Umrüstung von Autos sein, sondern die Konzipierung und auch der Bau von völlig neuen Fahrzeugen. Zusammen wollen die Unternehmen Fahrzeuge entwickeln, die mit einer völlig anderen Grundlage starten und nicht unbedingt den Fahrer in den Mittelpunkt stellen – da er ja gar nicht mehr benötigt wird.

Waymo is ready to try co-creating a vehicle from scratch with an automaker rather than modifying existing models, as it has done with Jaguar and Fiat Chrysler. The Honda model may move people and goods, Krafcik hinted; it might be smaller than a truck and could come without a steering wheel or brakes.

Entworfen werden sollen dabei nicht nur Fahrzeuge zum Transport von Personen, sondern auch von Gütern. Bei letztem sollen auch Fahrzeuge herauskommen, die deutlich kleiner als gewöhnliche Trucks sein können. Viel mehr geht es wohl nicht nur um den Massentransport, sondern auch um viele kleinere Fahrzeuge, die wenige Güter befördern können – möglicherweise auch nur den Einkauf der Menschen.

waymo fahrzeuge



Nuro

Wie solche Fahrzeuge aussehen könnten, ist völlig unklar, aber vermutlich haben beide Unternehmen nach den langen Verhandlungen schon konkrete Vorstellungen. Sehr wahrscheinlich werden sie für den Transport von wenigen Gütern konzipiert werden. Für den Transport von Personen bzw. den Taxiservice dürfte der Kauf und die Umrüstung von bestehenden Fahrzeugen wohl die beste Lösung sein. Das gleiche gilt für den Massengütertransport mit den Waymo Trucks. Dazwischen hingegen gibt es derzeit noch nichts.

Möglicherweise folgt eine Ankündigung schon in den nächsten Tagen, denn die Informationen sickern nicht ohne Grund durch. Waymo scheint vor spannenden Zeiten zu stehen und könnte so, über einen Umweg, doch noch in den Bau von Automobilen einsteigen – etwas, das man sehr lange Zeit verneint hat. Aber es wäre nicht das erste Mal, dass ein Google-Projekt am Ende den Weg nimmt, den man lange selbst abgestritten hatte.

Siehe auch
» Riesiger Schritt für Waymo: Die Google-Schwester erweitert die Fahrzeug-Flotte um 20.000 Jaguar I-PACE
» Waymo: Google-Schwester bestellt Tausende neue Minivans für den Aufbau der autonomen Taxiflotte
» Vier Räder sind nicht genug: Google-Schwester Waymo entwickelt jetzt auch autonome Trucks

[The Verge]


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.