Google Home 1.27 Teardown: Hinweise auf neue Smart Home-Geräte, smarte Touch-Oberflächen & mehr

home 

Es gibt mal wieder ein Update für die Google Home-App, die im Laufe der Jahre immer weiter angewachsen ist und mittlerweile ebenfalls in Richtung Monster-App (so wie die originale Google-App) tendiert. Natürlich finden sich so auch nach einem Update wieder viele Hinweise auf kommende Funktionen und auch Produkte. In der aktuellen App gibt es nun einen kurzen aber doch eindeutigen Hinweis darauf, dass schon bald neue Smart Home-Geräte in das Google-Sortiment aufgenommen werden.

Kleinere APK-Datei

Das beste Zuerst: Die APK-Datei wurde ordentlich aufgeräumt und hat jetzt nur noch 17,8 statt 25,2 MB.

Keine Einkaufslisten mehr

google home shopping list

In der Google Home-App gab es seit langer Zeit eine Verknüpfung mit den Einkaufslisten, die aber lediglich zu einer Webseite im Browser und nicht zu einer nativen Funktion in der App geführt hat. Da das nicht wirklich komfortabel ist, und diese Liste direkt in der Google-App zur Verfügung steht, wurde der Eintrag nun entfernt. Wurde vermutlich selten genutzt, ist aber ärgerlich für die wenigen Nutzer, die nun vielleicht nicht mehr wissen wo sie die Liste nun finden.

Neue Einstellungen für Standard-Geräte

google home cast geräte

In den Einstellungen für die Home-Geräte kann über die Smartphone-App festgelegt werden, auf welche Cast-Geräte die Medieninhalte standardmäßig übertragen werden sollen. Da die Liste der Geräte bei vielen Haushalten immer länger wird, haben die Designer das Menü nun in zwei unterschiedliche Bereiche aufgeteilt. Bisher wurden die Empfänger für Audio und Video einzeln in einer Oberfläche festgelegt. Jetzt wird es komplett nach Audio und Video getrennt und bekommt auch noch größere und viel aussagekräftigere Icons als zuvor.



Neue Google Home-Geräte

google home neue geräte

Aktuell hat Google drei Geräte aus der Home-Reihe im Sortiment: Den originalen mittelgroßen Smart Speaker Google Home, die kleine Version Google Home Mini und den großen Lautsprecher Google Home Max. Schon bald könnt das Sortiment aber um weitere Geräte erweitert werden, wie obiger Auszug aus der App verrät. Die neuen Geräte sind zwar jeweils nur mit einem einzigen Buchstaben codiert, nämlich G, M und S, aber auch die beiden bekannten Geräte Max Mini werden nur mit b und j codiert.

Spekulationen über die Buchstaben sind aufgrund der nicht ersichtlichen Logik unnötig, aber es muss sich auch nicht unbedingt um Smart Speaker handeln. Wahrscheinlicher ist es zur Zeit, dass es sich dabei um Smart Displays handelt, die es wohl ebenfalls in verschiedenen Größen und Ausstattungsvarianten geben wird. Dazu passt dann auch noch der folgende Punkt.

Touch-Oberfläche anpassen

google home touch elemente umdrehen

In den Einstellungen wird es zukünftig einen Punkt geben, mit dem sich die eingeblendeten Kontrollelemente der Touchscreens umdrehen lassen. Legt man das Gerät hin, stellt es hin, dreht es um oder hängt es an die Wand – je nach Orientierung machen die Touchfunktionen dann vielleicht nicht mehr ganz so viel Sinn. Bei einem Nutzer soll diese Einstellung bereits bei einem Home Mini aktiv sein – allerdings macht es dort noch nicht all zu viel Sinn.

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.