Eure Vorschläge sind gefragt: Name gesucht – wie könnte der Google Assistant heißen?

assistant 

Wenn jemand mit seinem Smartphone via Sprache kommuniziert, ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch dass der Start jeder Konversation oder Aufforderung mit den Worten „OK, Google“ beginnt. Zwar hat sich Google mit der Einführung des Google Assistant der natürlichen Konversation und auch einer gewissen Persönlichkeit verschrieben, aber einen wirklichen Namen für den Assistenten gibt es bis heute nicht. Deswegen fragen wir nun einfach mal nach euren Meinungen: Wie könnte der Google Assistant benannt werden?


Die meisten Nutzer dürften den Assistant per Sprachsteuerung vermutlich zu Hause in den eigenen Vier Wänden nutzen, denn wie eine Studie im vergangenen Jahr gezeigt hat, ist die verbale Kommunikation vielen Menschen peinlich und wird deswegen in der Öffentlichkeit nicht genutzt. Aber auch zu Hause dürften die meisten Menschen wohl gar nicht mehr drüber nachdenken was sie da eigentlich sagen, und welche Wortgruppe ihnen da über die Lippen geht – denn von einem persönlichen Assistenten kann wohl kaum die Rede sein.

google assistant

Es gibt mittlerweile sehr viele Sprachassistenten auf dem Markt, auch wenn nicht alle ein ganz so große Verbreitung haben, haben sie doch alle etwas gemeinsam: Sie besitzen einen Namen, der ihnen schon auf Anhieb mehr Persönlichkeit verleiht als es Googles Assistent in der aktuellen Form jemals haben könnte. Ich möchte hier nur einmal die populärsten aufzählen, die in der westlichen Welt bekannt sind und vielleicht auch von dem einen oder anderen unserer Leser genutzt werden.

  • Siri – die wohl populärste Assistentin, die in Apples iPhone lebt und von vielen als das Original wahrgenommen wird
  • Alexa – Amazons Assistentin, die vor allem von den Echo-Lautsprechern bekannt ist, aber auch schon auf Smartphones gesichtet wurde
  • Cortana – Die Assistentin von Microsoft, die als (derzeit) einzige auch auf dem Desktop populär ist
  • Bixby – Samsungs Sprachassistent, der vor allem durch den Zwang durch den Smartphone-Button auf sich aufmerksam gemacht hat
  • Viki – Die Assistentin von Nokia, die derzeit noch in Entwicklung ist, und bisher auf keinem Smartphone gesichtet wurde

Wenn wir uns die Liste nun einmal ansehen, fällt auf dass alle Assistenten einen Vornamen haben, mit dem sie angesprochen werden, der ihnen eine gewisse Persönlichkeit verleiht. Außerdem fällt auf, dass vier dieser fünf Assistenten weiblich sind, wobei ich mir bei Bixby nicht 100% sicher bin – habe aber dazu keine näheren Informationen gefunden. Da auch der Name keinen Rückschluss erlaubt, dürfte Samsungs Assistent wohl geschlechtsneutral sein, während alle anderen bewusst eindeutige Namen gewählt haben.

Außerdem werden alle Assistenten mit ihrem Name angeredet, was bei Google aufgrund der Historie ebenfalls nicht der Fall ist.



assistant chat

Google steht nun mit seinem Assistenten, der einfach nur „Assistant“ bzw. „Google Assistant“ heißt, etwas hinten an. Er kann zwar auch mit Jarvis aufgerufen werden, aber die Bezeichnung ist nicht offiziell und ist bekanntlich auch schon vergeben. Laut mehreren Berichten soll man auch schon mehrmals erwogen haben, dass magische Keyword zu ändern und dem Assistenten (oder der Assistentin, das ist auch bei Google nicht ganz klar) eine eigene Bezeichnung zu geben. Bisher kam es noch nicht dazu, und bevor uns Google eines Tages zuvorkommt, fragen wir doch einfach mal unsere Leser: Wie könnte der Google Assistant heißen?

In obigem Screenshot könnt ihr sehen, dass der Google Assistant weder sein Geschlecht noch seinen Namen preisgeben möchte – also können wir sowohl weibliche als auch männliche Bezeichnungen verwenden. Die Bezeichnung sollte in allen Regionen und Sprachen einigermaßen sympathisch klingen, leicht auszusprechen sein und es sollte natürlich kein Alltagsname sein, bei dem der Assistent ständig anschlägt. Vorschläge gerne hier oder bei Google+ oder Facebook in die Kommentare. Wenn genügend gute Vorschläge zusammenkommen, machen wir wieder ein Voting 🙂

Oder seid ihr vielleicht auch der Meinung, dass die Bezeichnung sich mittlerweile so sehr etabliert hat, dass er/sie keinen Namen mehr benötigt?

UPDATE
» Name gesucht – Wie könnte der Google Assistant heißen? Hier sind eure Vorschläge


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 23 Kommentare zum Thema "Eure Vorschläge sind gefragt: Name gesucht – wie könnte der Google Assistant heißen?"

  • Naja OK Google bzw „Google“ ist ein sehr schlechter Name, weil das Wort eben genau dieses Kriterium erfüllt: Es ist in den normalen Sprachgebrauch übergegangen und wird dutzende Male täglich benutzt… Er schlägt so oft an wo ich ihn gar nicht meine, das ist furchtbar.

    „Computer“ wäre trekkie-nice geht aber nicht…
    Mortimer ist cool.
    Ob englischer Butler oder der Freund einer Mumie (book of unwritten Tales) … Mortimer hat klasse! oder eben Morty… oder Monty…

  • Habe mich inzwischen an das „Ok Google“ gewöhnt. Wenn denn unbedingt ein Name her muss, schlage ich „George“ vor. Das beginnt mit G und spricht sich international halbwegs ähnlich.

    Eine freie Definition der Ansprache wäre sicher auch Mal interessant. Damit würde man den Nerds bestimmt eine riesige Freude machen. Anstößige Begriffe ließen sich ggf. sperren. Man kann ja die offizielle Bezeichnung auf Google Assistant belassen.

  • Ich finde „Assistant“ schon wirklich gut. Er ist sehr neutral sowie geschlechtsneutral und könnte somit auch keinen Feministen auf den Keks gehen. Find ich auch ehrlich gesagt eleganter als irgendwelche menschlichen Namen zu rufen. Als Hotkey würde ich statt „OK, Google“ eher schlicht „Google!“ bevorzugen, da dies einfach leichter von der Zunge geht.

  • Ja das wäre mal ein vorsprung für google… „Hallo ich bin dein google assistant! Hier bei der Sprachkalibrierung kannst du mir einen Namen geben. Für dich, und nur für Dich, werde ich auf diesen Namen hören“

    „Marvin“ der depri-roboter mit diodenschmerzen (seit über 150 jahren!!) aus per-anhalter-durch-die-galaxis wäre auch nice 😀

  • Standard einfach auf „ok Google“ lassen als hotkey. Und Google Assistent. Jedem dann die Möglichkeit geben einen eigenen hotkey zu wählen. So ist die Unterscheidung in der Familie oder WG auch besser. Eine schöne Spielerei ist es auch.

  • laßt es bei google assistant oder bei PDA, um an die Historie der 90-er Jahre anzuschließen. Aber im täglichen Umgang möchte ich einen eigenen Namen geben, der nur mit meiner Stimme funktioniert. zb
    ‚ok Erna‘
    oder ’sag erna‘ oder ‚morgen- tag-abend erna‘

  • Am besten wäre doch wenn man die Stimme und den Namen selber wählen könnte. Ich finde man darf denn ruhig etwasnpersonalisieren können.

  • Wall·E (wie aus dem computeranimierten zeichentrickflim von pixar)würde ich ihn nennen.weibliche Computer stimmen finde ich persönlich nicht so ansprechend.😉

  • K. A. Ob es bereits vorgeschlagen wurde, aber ich hätte Google Assistent „Gloria“ genannt. Hat ebenfalls sechs Buchstaben und wird höchstwahrscheinlich in allen Sprachen gleich ausgesprochen.

Kommentare sind geschlossen.