Neuer Leak: So sehen Googles Bisto-Kopfhörer mit dem integrierten Google Assistant aus

assistant 

Unter dem Projektnamen Bisto möchte Google neuen Schwung in das Geschäft mit Kopfhörern bringen und diese mit der eigenen Technologie revolutionieren. Da sich der Termin der Vorstellung dieser Kopfhörer immer weiter nähert, steigen auch die Anzahl der Leaks aus den eigenen Google-Produkten immer weiter an. In der iOS-App gibt es nun neue Hinweise auf die Funktion der Kopfhörer und auch neues Bildmaterial zu deren finaler Optik.


Noch vor kurzer Zeit waren Lautsprecher einfach Lautsprecher, deren wichtigste Funktion es gewesen ist, Töne vernünftig wiederzugeben. Doch seitdem die smarten Assistenten in die Lautsprecher eingezogen sind, liegt der Fokus eher auf dem Funktionsumfang als der Soundqualität. Genau diesen Weg wird Google mit „Bisto“ nun auch bei Kopfhörern gehen, in denen der Assistant einziehen und dort ständig zur Verfügung stehen wird. Und dabei setzt man nicht nur alleine auf die Spracherkennung.

bisto kopfhörer

Schon seit einiger Zeit wissen wir, dass unter dem Projektnamen Bisto gleich drei Kopfhörer entwickelt werden. Dabei handelt es sich einmal um In-Ears, einmal um Over-the-Ears und um ein drittes Produkt, über das bisher noch nichts bekannt ist. Die Over-the-Ears werden unter dem Codenamen „Baywolf“ entwickelt und sind schon mehrmals geleakt worden – aber jetzt gibt es noch deutlich mehr Informationen. In der iOS-App des Google Assistant ist viel neues Material zu diesen Kopfhörern gefunden worden.

Obiges Bild zeigt die doch recht detailliert gezeichneten Kopfhörer, die über mehrere spezielle Buttons verfügen werden. Auf der linken Seite ist der Assistant-Button zu sehen, der mit dem Google Assistant verbunden ist. Auf der rechten Seite gibt es drei Buttons, die vermutlich zur Steuerung der Musik vorgesehen sind, so wie einen weiteren Button am oberen Rand, bei dem es sich wohl um den schon mehrmals angesprochenen „Top Button“ handelt.

bisto graphic

Die obigen beiden Grafiken sollen das Bisto-Logo und ein Bild aus den Einstellungen zeigen, verraten aber nicht wirklich viel neues.



Bose Baywolf

Schon vor einigen Wochen hatte Bose versehentlich ein Foto von neuen Kopfhörern geleakt, bei denen es sich wohl eindeutig um Kopfhörer aus der Bisto-Linie handelt, in denen ebenfalls der Assistant-Button zu sehen ist. Das Bild ähnelt auch sehr stark der ersten Grafik, so dass es eindeutig ist, dass es sich dabei um eine OEM-Version von Bisto handelt.

Außerdem gibt es noch eine kurze neue Beschreibung des Assistant-Buttons:

Just so you know, you can listen to your notifications for up to an hour. To hear them, press the Google Assistant button.

Dieser erfüllt also gleich zwei Funktionen und kann sowohl Benachrichtigungen abspielen als auch den Assistenten selbst wecken. Ob zur Ansprache unbedingt ein Button notwendig ist, sei mal dahingestellt – denn im Smartphone, der Smartwatch und den Lautsprechern geht es ja auch ohne – aber das wird schon seine Gründe haben.

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.