Motion Stills: Google Chrome OS bekommt Unterstützung für animierte Profilfotos

chrome 

Über unzählige Jahre hinweg bestanden Profilbilder und Avatare aus einfachen Fotos oder Grafiken und haben dem Menschen hinter dem Benutzernamen gewissermaßen ein Gesicht gegeben. Doch mittlerweile müssen auch Profilbilder scheinbar überall animiert sein und sollen etwas Bewegung in die Oberflächen bringen. Mit einer der kommenden Versionen des Betriebssystem wird nun auch Chrome OS solche animierten Avatare unterstützen.


Wie in jedem anderen Benutzerbasierten Betriebssystem auch, kann man bei Chrome OS ein Profilbild für das eigene Konto festlegen, mit dem dieses von allen anderen installierten Nutzern unterschieden werden kann. Dabei kann man entweder auf das innerhalb von Google verwendete Profilfoto verwenden, sich eines der handvoll vorgeschlagenen Bilder auswählen oder selbst ein Foto „hochladen“. Schon bald soll es sich dabei dann aber nicht mehr um starre Bilder handeln.

motion stills 2

In einem Commit von Chrome OS gibt es nun einen eindeutigen Hinweis darauf, dass schon bald animierte Profilbilder mit der Kamera aufgenommen und abgespielt werden können. Diese selbst erstellten Animationen werden eine Länge von exakt einer Sekunde haben und aus insgesamt 10 verschiedenen Bildern bestehen. Die 10 Fotos werden einmal vorwärts und einmal rückwärts mit 20 FPS abgespielt, so dass man dann auf die Gesamtlänge von der einen Sekunde kommt.

Aufgenommen werden die Fotos direkt mit der im Chromebook integrierten Kamera, die im Laufe von 2 Sekunden die 10 Bilder aufnehmen wird. Die Animation aus diesen Fotos wird automatisch vom Betriebssystem erstellt und kann dann als Profilbild verwendet werden.

Change Picture: Motion Stills
 
This takes advantage of the animated image support added recently to allow users to capture short looping high-quality mini videos as avatar picture. Videos are created using the following parameters:
 
– 10 photos taken over the interval of 1 second.
– Stitched together in a seamless forwards/backwards loop.
– Playback at 20 FPS.
– Final animation time is 1 second.
– Playback is 2X the speed of capture.
 
The profile picture UI has been updated to support capture of motion stills by allowing the user to switch between photo and video capture by clicking a button in the camera element.



Interessanterweise wird diese Aufnahme mit dem Titel „Motion Stills“ versehen, das uns natürlich an eine Android- und iOS-App von Google erinnert. Erst vor kurzem wurde die Motion Stills-App für Android veröffentlicht und sorgt dafür, dass animierte Fotos deutlich ruhiger aussehen und über keinen verwackelten Hintergrund verfügen. Vermutlich wird auch hier eine Art Stabilisierung zum Einsatz kommen, damit sich das Gesicht des Nutzers nicht bewegt.

Da ein Laptop normalerweise fest auf dem Tisch steht und man innerhalb von 2 Sekunden nicht unbedingt vor der Kamera hüpft, ist eine Stabilisierung aber eigentlich nicht wirklich notwendig. Es kann natürlich auch gut sein, dass diese Überschneidung des Namens nur zufällig ist. Weiterhin wäre es aber natürlich auch möglich, dass auch der Google-Account zukünftig solche Fotos global unterstützt, die dann wiederum auch mit dem Smartphone aufgenommen werden könnten.

Erst im vergangenen Monat wurde die Unterstützung für animierte Profilbilder in Chrome OS eingeführt, wobei in den Vorschlägen einige sehr nett gestaltete Origami-Figuren zu sehen waren, die sich passend zu ihrer Art bewegt haben. Hoffen wir einfach mal, dass man auch in Zukunft noch starre Bilder als Avatar einsetzen kann.

[Chrome Story]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.