Ehemalige Nokia-Tochter: Luxus-Smartphone-Hersteller Vertu stellt den Betrieb ein

android 

Wir alle standen schon vor dem Problem: Die aktuell verfügbaren Smartphones entsprechen einfach nicht unserer Preisklasse und passen erst recht nicht zum neuen Bentley. Glücklicherweise gibt es den Smartphone-Hersteller Vertu, der in diese Lücke springt und Smartphones der Luxus-Klass produziert – doch leider nicht mehr lange. Das Unternehmen hat nun die Schließung verkündet und wird schon in den nächsten Wochen liquidiert.


Das Unternehmen Vertu wurde im Jahr 1998 von Nokia gegründet und hat es sich seit jeher auf die Fahnen geschrieben, Geräte für die gehobene Preisklasse zu produzieren und wahre Luxusgeräte auf den Markt zu bringen. Im Jahr 2012 konnte sich Nokia die teure Tochter dann nicht mehr leisten, woraufhin sie verkauft wurde und anschließend noch mehrmals den Besitzer gewechselt hat. Doch nun ist Schluss, denn der aktuelle Besitzer zieht den Stecker und wird das Unternehmen kurz vor dem 20. Geburtstag liquidieren.

vertu bentley

Vertu hat sich auf die Produktion von Smartphones für das gehobene Klientel konzentriert und hat die Geräte mit echten Leder ausgestattet, mit Swarovski-Steinen und sonstigen Edelsteinen verziert oder auch Varianten mit Rahmen aus purem Gold produziert. Die technische Ausstattung der Smartphones stand dabei gar nicht so sehr im Vordergrund, und das hat ihm dann wohl auch das Genick gebrochen. Bis jetzt fertigte man vor allem auch passende Android-Geräte für Bentley-Kunden an, die dann zur Innenausstattung des Fahrzeugs gepasst haben.

Natürlich ist Vertu kein Massenprodukt, aber ich könnte mir schon vorstellen dass es eine zahlungskräftige Zielgruppe gibt, die solche Geräte kaufen würde. Allerdings muss es dann natürlich auch mit der Leistung eines iPhone oder Galaxy S8 mithalten, die beim Neupreis ja ebenfalls je nach Ausstattung an der 1000 Euro-Marke kratzen. Die Vertu-Modelle kosten gut und gerne das 10-fache, sind aber schlechter ausgestattet.

Das Unternehmen soll unglaubliche 145 Millionen Euro Schulden haben bzw. gehabt haben und wird aus dem Grund nun liquidiert – aber wenn man nicht gerade große Tresore mit den Edelsteinen im Keller hat, dürfte das wohl kaum ausreichen…

» Vertu Website

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.