Play Store: Der Samsung-Browser kann jetzt auch auf Nexus- und Pixel-Smartphones installiert werden

samsung 

Es gibt eine große Auswahl an Browsern für Android, aber nur die wenigsten erfreuen sich wirklicher großer Beliebtheit. Platzhirsch ist, so wie auch auf dem Desktop, Googles Chrome-Browser der allein schon aus Gründen der Synchronisierung von vielen Nutzern verwendet wird. Auch Smartphone-Hersteller Samsung arbeitet seit Jahren an seinem eigenen Browser und hat dessen Exklusivität für die eigenen Geräte nun aufgehoben. Der Browser steht ab sofort im Play Store für weitere Geräte zur Verfügung.


Im Laufe der Jahre hat Samsung sehr viele eigene Android-Apps entwickelt, die in den meisten Fällen auf den hauseigenen Android-Smartphones vorinstalliert und teilweise als Standard eingestellt sind. Das geht vom Taschenrechner über die Fitness-App bis hin zum Notizbuch. Eine der ältesten Apps aus dieser Reihe ist der Samsung Browser, der bisher nur exklusiv für die eigenen Smartphones zur Verfügung stand. Doch damit ist es nun vorbei.

samsung internet browser

Etwas überraschend hat Samsung nun den den Samsung Browser im Play Store für die Geräte anderer Hersteller freigegeben. Allerdings gilt dies derzeit laut der Beschreibung nur für die Google-Geräte unter der Marke Nexus und Pixel und sie müssen mindestens Android 5.0 als Betriebssystem einsetzen. Doch offenbar ist diese Kompatibilität nicht ganz so streng eingestellt, denn es ist auch schon gelungen den Browser auf einem Smartphone von Huawei herunterzuladen und zu installieren und dann natürlich auch erfolgreich auszuführen. Möglicherweise will Samsung seinen Browser also in Zukunft auch gerne auf den Geräten der Konkurrenz sehen.

Der Samsung Browser hat in den vergangenen Jahren riesige Fortschritte gemacht und ist längst nicht so schlecht wie sein Ruf aus früheren Zeiten. Während er in den ersten Boom-Jahren, als die Konkurrenz noch nicht so groß war, kaum über Features und eine schreckliche Oberfläche verfügte, sieht er mittlerweile sehr modern aus und bringt auch sehr viele Features mit sich. Unter der Haube kommt die Chromium-Engine zum Einsatz, so dass es in diesem Punkt keine Probleme mehr gibt und der Browser direkt mit Googles Chrome konkurriert.

Schon seit knapp zwei Jahren stand der Browser im Play Store zur Verfügung, allerdings seit jeher nur exklusiv für Samsung-Geräte.



Im Gegensatz zu Googles Chrome unterstützt der Browser auch Extensions, wenn auch nur in einer sehr kleinen Auswahl und längst nicht so komfortabel wie man es von einem Desktop-Browser kennt. Immerhin zeigt Samsung aber dass es möglich ist und setzt vielleicht auch Google mal unter Druck, endlich Extensions unter Android zu unterstützen. Vor etwa zwei Jahren haben die Entwickler solche Pläne dementiert und es klang nicht so als wenn man diese jemals unterstützen möchte.

Warum Samsung den Browser jetzt für weitere Smartphones außerhalb der eigenen Angebotspalette freigibt ist vollkommen unklar. Möglicherweise möchte man wirklich mit Chrome und den anderen Browsern konkurrieren – und das auch außerhalb der eigenen Geräte. Zur Zeit konkurriert sich der Samsung-Browser in punkt Bewertung im Play Store mit Googles Chrome. Beide kommen derzeit auf eine Bewertung von 4,2 bei Samsung und 4,3 bei Chrome. Auch die Text-Bewertungen der Nutzer zeigen sich überraschenderweise sehr begeistert von dem Browser.

Über die genaue Kompatibilität lässt sich nicht viel sagen, und da ich selbst nur Samsung-Smartphones zu Hause habe kann ich es nicht testen. Probiert es mit den Nicht-Samsung-Geräten einfach mal aus und gebt dem Browser vielleicht eine Chance. Könnte ein ernster Konkurrent für Chrome – zumindest unter Android – werden. Schon jetzt hat der Browser vermutlich nicht ganz so geringe Anteile.

» Samsung Browser im Play Store

[AndroidPolice]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Play Store: Der Samsung-Browser kann jetzt auch auf Nexus- und Pixel-Smartphones installiert werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.