Pixel- & Nexus-Smartphones betroffen: Viele Nutzer berichten von Problemen mit der Google-App

pixel 

Dass es nach einem Update von großen Apps oder gar dem gesamten Betriebssystem immer wieder mal zu kleinen Problemen kommen kann ist keine Seltenheit, gerade wenn eine App Millionenfach auf vielen verschiedenen Geräten installiert ist. Jetzt ist aber ausgerechnet wieder ein Problem mit der Google-App und dem Google Assistant aufgetaucht, der auch nur auf den Pixel- und Nexus-Smartphones auftritt: Die Websuche lässt sich überhaupt nicht aufrufen und verwenden.


Um zu verhindern dass gröbere Probleme bei vielen Nutzern auftreten, hat Google eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen: Als erstes gibt es von vielen Apps mittlerweile Beta-Versionen, die dann von den Nutzern mit vielen verschiedenen Geräten getestet werden können. Als zweites wären die Staged Rollouts zu nennen, die teilweise mehrere Tage benötigen bis sie bei allen Nutzern angekommen sind. Auch das hat weniger mit der Server-Belastung sondern eher etwas mit einem langsamen Rollout zum Test der Kompatibilität zu tun.

pixel launcher suchfeld

Vor einigen Tagen ist erstmals ein neuer Bug in der Google-App aufgetaucht, der mittlerweile von immer mehr Nutzern vermeldet wird: Das Widget auf dem Homescreen lässt sich zwar noch öffnen, aber es scheint komplett von der Außenwelt abgeschnitten zu sein. Der Suchverlauf wird nicht geladen, es gibt keine Vorschläge beim Eintippen einer neuen Anfrage und das Absenden einer Suchanfrage ist auch nicht möglich. Die App ignoriert all diese Dinge einfach und im Grunde handelt es dabei dann nur um ein blindes Eingabefeld ohne Funktion.

Zu einem großen Teil berichten Pixel-Nutzer über dieses Problem, das vielfältige Gründe haben kann, aber auch einige Nexus-Besitzer scheinen betroffen zu sein, wenn auch deutlich in der Unterzahl. Sowohl die Google-App als auch der Pixel Launcher haben vor wenigen Tagen ein Update über den Play Store bekommen, und potenziell könnten beide Apps schuld an diesem Problem sein. Da es für den Nexus Launcher aber kein Update gegeben hat, kann man eher davon ausgehen dass es an der Google-App liegt.



Google hat sich bisher noch nicht offiziell zu dem Problem geäußert, hat gegenüber Kunden beim Support erst einmal zu einem Neustart geraten. Tatsächlich soll dies in den meisten Fällen funktioniert haben, allerdings nur für einen kurzen Zeitraum. Nach einigen erfolgreichen Suchanfragen trat das Problem dann erneut auf und man kam um einen weiteren Neustart nicht herum. Das kann natürlich keine Lösung sein, und hoffentlich wird das Problem mit dem nächsten regulären Update der App(s) behoben.

Nun ist es natürlich kein Weltuntergang wenn die Google-App nicht funktioniert, denn mit einem Touch lässt sich ja auch der (Chrome-) Browser öffnen und schon lässt sich von dort eine Suchanfrage durchführen. Allerdings soll auch der Google Assistant teilweise von dem Problem betroffen sein und ebenfalls nicht mehr auf die Anfragen des Nutzers reagieren. Das ist dann schon wieder etwas ärgerlicher, gerade weil der Assistant derzeit so stark von Google gepusht wird.

Wenn es eine offizielle Meldung von Google zu diesem Problem gibt, reichen wir diese natürlich nach 🙂

» Einer der vielen Threads bei Reddit

[9to5Google]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Pixel- & Nexus-Smartphones betroffen: Viele Nutzer berichten von Problemen mit der Google-App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.