Feuer auf dem Gelände: Google I/O musste kurzzeitig evakuiert werden

google 

Die Entwicklerkonferenz Google I/O geht in ihren letzten Tag und wird heute Abend (amerikanischer Zeit) ihr großes Finale finden. Doch heute Nacht musste ein Teil der Konferenz für 30 Minuten unterbrochen werden und es wurden keine neuen Besucher mehr auf das Gelände gelassen, weil ein in einem Restaurant ein kleines Feuer ausgebrochen ist. Bei dem Brand wurden drei Personen verletzt, dieser konnte aber sehr schnell gelöscht werden.


Die Google I/O besteht natürlich nicht nur aus großen Showbühnen und Konferenzräumen sondern verfügt auch über eine Reihe von Restaurants die für das leibliche Wohl der Besucher sorgen. In der Küche eines der Restaurants ist heute Nacht (In den USA am Nachmittag) ein kleines Feuer ausgebrochen, was bei einer solchen Großveranstaltung sehr schnell zu Panik führen kann. Glücklicherweise ist aber nichts größeres passiert.

google io feuer

Das Feuer brach in einem Restaurant aus und dürfte wohl durch eine Verpuffung in der Küche ausgelöst worden sein. Dabei wurden drei Restaurant-Mitarbeiter verletzt, die sich gerade in der Nähe der Küche aufgehalten haben. Im Developers-Account auf Twitter verspricht Google dass man sich darum kümmern wird dass alle Verletzten die bestmögliche Behandlung bekommen. Laut einem weiteren Tweet eines Besuchers soll es wohl eine kleine Explosion in der Küche gegeben haben.

Vorsorglich wurde der Pressebereich für 30 Minuten evakuiert und es wurden keine neuen Besucher auf das Gelände gelassen. Mittlerweile geht wieder alles seinen gewohnten Gang, und man kann nur froh sein dass nichts gröberes geschehen ist und es durch die sich schnell verbreitenden Gerüchte – gerade in den USA – nicht zu einer Massenpanik gekommen ist.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.