Bottom Bar: Die Navigation der YouTube-App ist jetzt an den unteren Rand gewandert

youtube 

In den letzten Monaten haben Googles Designer viele Design-Tests an der YouTube-App durchgeführt, bei der es immer wieder unterschiedliche Platzierungen von Elementen gegeben hat. Schon im September des vergangenen Jahres ist auch erstmals eine Bottom Bar-Navigation in der YouTube-App aufgetaucht, und nach über einem halben Jahr der Testphase ist diese heute nun offiziell angekündigt worden und wird ab sofort für alle Nutzer ausgerollt.


Die Hauptnavigation der YouTube-App für Android befand sich bisher auf der Startseite und wurde in Form von Tabs am oberen Rand dargestellt. Diese vier Tabs haben ebenfalls in den vergangenen Jahren immer wieder einige Änderungen bekommen und waren mal mit Labels in Form von Text versehen und mal nicht, aber für einen langen Zeitraum bestand die Navigation rein aus diesen vier Tabs ohne Beschriftung. Jetzt wurde diese wegrationalisiert und an den unteren Rand verfrachtet.

YouTube Bottom Bar

Obiger Screenshot zeigt die Unterschiede zwischen den beiden Designs. Statt den Tabs gibt es nun eine Bottom Bar, die ebenfalls aus vier Einträgen besteht (da der Screenshot alt ist, zeigt er noch 5 Einträge – siehe Video). Dort findet sich nun die Verknüpfung zur Startseite, zu den Trend-Videos, zu den abonnierten Kanälen und zur eigenen Bibliothek an Videos und Playlisten. Ein Vorteil dieser Leiste ist es, dass sie ständig angezeigt wird und von jedem Punkt der App erreicht werden kann (außer bei der Wiedergabe von Videos). Außerdem ist diese mit dem Daumen am unteren Rand leichter erreichbar.

YouTube hat die Verbesserungen zusammengefasst:

  • Navigation tabs are clearly labeled. It’s also easier to reach the tabs with your thumb as they’re now along the bottom.
  • “Account” and “Library” have been separated to make it simpler to find what you’re looking for. Your videos (e.g. playlists, watch history, uploads) are in “Library,” while your Account and Settings are located from the profile icon at the top.
  • The navigation bars are visible on all pages (except for Watch), so you can quickly navigate to one of the main navigation tabs.
  • The app remembers where you left off on each tab. For example, if you scroll down through the Home feed, then go to your Subscriptions tab, and then return to Home, you can easily pick up where you left off.



Obiges Video erklärt die Neuerungen noch einmal und zeigt auch die neue Trennung zwischen Account und Library. Während erstes nun alle Einstellungen und Informationen über das YouTube-Konto enthält, bezieht sich die Bibliothek auf die eigenen zu YouTube hochgeladenen Inhalte. Als weitere Änderung ist auch der Floating Action Button zum Upload eines Videos verschwunden und befindet sich nun ebenfalls am oberen Rand des Displays.

Das neue Design wird offiziell seit wenigen Stunden ausgerollt, könnte aber aufgrund der sehr langen Testphase schon vor einiger Zeit bei vielen Nutzern angekommen sein. Ich persönlich habe es bereits auf all meinen Geräten bekommen, kann aber nicht genau sagen wann es soweit gewesen ist. Ein Update der App ist dabei nicht erforderlich, da auch dieses Design wieder serverseitig ausgerollt und aktiviert wird.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.