Bericht: Google-Schwester Nest stellt in wenigen Tagen eine neue 4K-Überwachungskamera vor

nest 

Zum Hardware-Lineup der Google-Schwester Nest gehören nicht nur die smarten Thermostate und Rauchmelder sondern auch die Überwachungskameras für den Innen- und Außenbereich. Beide erfreuen sich großer Beliebtheit und sollen nun laut Informationen von AndroidPolice noch in diesem Monat einen Nachfolger bekommen. In der kommenden Woche soll Nest eine neue Kamera mit 4K-Auflösung ankündigen, der keine Bewegung mehr entgeht.


Zur Zeit hat Nest nur zwei Kameras im Angebot, die mit ihrere Bezeichnung selbsterklärend sind: Die Nest Indoor Cam und die Nest Outdoor Cam. Beide unterscheiden sich grob vor allem von ihrem Einsatzgebiet und bieten ansonsten die gleichen Leistungen. Durch ein zusätzliches Abo bei Nest kann der Videostream für mehrere Stunden aufgezeichnet und jederzeit am Smartphone angesehen werden. Jetzt steht ein drittes Modell vor der Tür.

nest cam

Laut AndroidPolice wird Nest noch in diesem Monat eine neue 4K-Kamera vorstellen, die für die Nutzung im Innenraum gedacht ist. Allerdings soll die Kamera nicht im 4K-Modus Videos aufnehmen – schließlich soll sie ja auch überwachen und keine Kinofilme drehen – sondern nutzt die hohe Auflösung für einen automatischen Zoom. Wird eine Bewegung im überwachten Bereich erkannt, kann die Kamera bzw. die Software automatisch auf diesen Bereich zoomen und diesen dann in einer guten Auflösung aufzeichnen. Dadurch soll verhindert werden dass genau in den wichtigen Bereichen, wie etwa dem Gesicht eines eventuellen Einbrechers, nur Pixelbrei zu sehen ist.

Die Kamera ermöglicht es dadurch einen größeren Bereich als bisher zu überwachen und dennoch ausreichend gute Bilder zu liefern. Interessanterweise soll die Indoor-Kamera optisch an die Outdoor-Kamera angelehnt sein, obwohl sie dort laut den durchgesickerten Informationen gar nicht verwendet werden kann. Als weiteres Detail ist bis jetzt nur bekannt dass sich rund um die Linse ein LED-Ring befindet der die Aufzeichnung signalisiert und dass die Kamera über einen USB-C Anschluss verfügt.



Die neue Kamera soll noch in diesem Monat vorgestellt werden und dürfte uns dann vermutlich in der kommenden Woche erwarten. Ob sie auch hierzulande angeboten wird ist noch nicht bekannt, denn bisher ist Nest noch nicht mit dem vollständigen Sortiment in Deutschland gestartet. Der Preis der neuen Kamera soll bei etwa 300 Dollar liegen und damit 100 Dollar – oder auch Euro, leider ist die Preisgestaltung für den deutschen Markt übernommen worden – teurer sein als die ersten beiden Modelle.

Noch handelt es sich bei dieser Kamera nur um ein Gerücht, dem von AndroidPolice aber eine Wahrscheinlichkeit von 100 Prozent eingeräumt wird, so dass wir ziemlich sicher sein können dass tatsächlich in den nächsten Tagen eine neue Überwachungskamera aus dem Hause Nest angekündigt wird. Fotos soll es auch schon geben, können aber aus diversen Gründen derzeit nicht veröffentlicht werden. Aus der Beschreibung geht aber schon gut genug hervor wie das zukünftige Gadget aussehen wird.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.