Path + Snapchat + Google Photos: Google arbeitet an neuer App zur gemeinsamen Fotobearbeitung

photos 

Google richtet den Fokus zunehmend auf Produkte und Funktionen, die Nutzer gemeinsam verwenden können. Laut einem mittlerweile von Google bestätigten Bericht arbeitet man derzeit wieder an einer neuen App, mit der dieses Prinzip auch auf das Teilen und Bearbeiten von Fotos übertragen werden soll. Diese soll innerhalb des Photos-Teams entwickelt werden und im Laufe des Jahres als eigenständige App veröffentlicht werden.


In den vergangenen zwei Wochen hat Google im Rahmen des eigenen Startup-Inkubators Area 120 zwei neue Apps veröffentlicht, mit denen man neue Ansätze ausprobiert und auf der Suche nach etwas völlig neuem ist. Bei Supersonic Fun Voice Messenger handelt es sich um einen rein sprachbasierten Messenger und bei Uptime um eine App, mit der Nutzer gemeinsam Videos ansehen und kommentieren können. Dieses Prinzip soll nun auch in die Betrachtung und Bearbeitung von Fotos kommen.

google photos

Zur Zeit gibt es nur wenige Informationen über die neue App, die aber schon einen guten Blick auf die zukünftige Funktionsweise gibt. Beschrieben wird es als „Path meets Snapchat-style filters and edits meets Google’s imaging smarts“. Es handelt sich also um eine App oder Plattform, mit der einzelne Fotos mit einer Gruppe von Nutzern geteilt und angesehen werden können. Damit aber nicht genug, denn auch die Bearbeitung der Fotos soll erstmals in der Gruppe möglich sein.

Da das Teilen von Fotos mit anderen Personen längst nichts besonderes mehr ist, bringt man nun auch die Bearbeitung in die Gruppenfunktionen. Nutzer sollen ein Foto gemeinsam bearbeiten oder mit Filtern versehen können, und andere können Live zusehen und eingreifen. Laut der Beschreibung dürfte es sich dabei um relativ starke Filter handeln, wie man sie schon von Google Photos oder auch der Google-Tochter Snapseed kennt. Google betont dabei übrigens, dass es sich dabei NICHT um einen neuen Messenger handeln soll.



Der Ansatz erinnert ein bißchen an das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten wie in Google Docs oder Sheets und klingt sehr interessant. Wie sich ein solches Tool im Alltag schlägt – und ob man das wirklich braucht – bleibt natürlich abzuwarten, aber ausprobieren kann man es ja mal. Offenbar wird das Tool als eigene App entwickelt, da man eine solche Funktion noch nicht in die Google Photos integrieren möchte. Da die App aber im gleichen Team entwickelt wird, ist eine spätere Integration – bei Erfolg – natürlich nicht ausgeschlossen.

Google hat die Entwicklung einer solchen App mittlerweile bestätigt, nennt aber natürlich keine weiteren Details. Potenziell hat ein solches Angebot natürlich die Möglichkeit gleich in mehrere Produkte integriert zu werden. Neben der logischen Variante Google Photos wären auch die Messenger Allo und Hangouts denkbar, mit denen man direkt im Chat ein Bild bearbeiten könnte. Aber auch das Google Drive könnte davon profitieren und die Bearbeitung von Dokumenten durch eine solche Möglichkeit ergänzen.

[9to5Google]


Teile diesen Artikel: