Weitere Pixel-Leaks: Neue Fotos zeigen erstmals beide Smartphones, neues Video & Infos über die Preisgestaltung

nexus 

Es ist schon gar nicht mehr so einfach, die Leaks rund um die Pixel-Smartphones zu zählen und den Überblick zu behalten. Viel einfacher ist es mittlerweile, sich darauf zu konzentrieren welche Informationen noch NICHT geleakt worden sind – aber diese Liste wird immer kürzer. In der Nacht sind nun neue Fotos der beiden Pixel-Smartphones aufgetaucht, ein neues Video wurde veröffentlicht und auch die Preisgestaltung ist nun bekannt geworden.


So langsam muss man sich schon fragen, was Google am 4. Oktober überhaupt vorstellen möchte: Gefühlt wissen wir schon alles über die beiden Smartphones und haben diese schon so oft und so detailliert gesehen, dass sie sehr vertraut sind und eigentlich kein spannendes Event erlauben. Außerdem haben wir seit vielen Monaten die technischen Daten des Pixel ‚Sailfish‘ und des Pixel XL ‚Marlin sowie viele Informationen rund um den Funktionsumfang, den Fingerabdrucksensor, den Pixel Launcher und noch sehr vieles mehr.

Neue Fotos

pixel-front
So wie es sich für gute Leaks für ein neues Smartphone gehört, waren die bisherigen Fotos nur von sehr schlechter Qualität bzw. zeigen es nur aus der Ferne in freier Wildbahn. Doch je näher der Release-Termin kommt, desto mehr Menschen haben natürlich Zugriff auf diese Geräte und können Fotos davon schießen. AndroidPolice wurden nun neue Fotos sowohl von der Vorderseite als auch von der Rückseite zugespielt, die das Smartphone auch einmal in weißer Farbe zeigen.

pixel-back

Viele Details lassen sich aus diesen Smartphones nicht herauslesen, da sich die Fotos mit den bisher bekannten Renderbildern decken. Erstmals können wir aber den tatsächlich Größenunterschied zwischen dem Pixel und dem Pixel XL sehen, und dieser ist erwartungsgemäß nicht ganz so groß. Auch die Sensoren, die Kamera und der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite sind genau an der Stelle platziert, wo sie seit vielen Monaten vermutet werden. Tatsächlich dürfte es sich in diesem Fall um echte Fotos handeln, die vermutlich in einer Fabrik oder bei einem Großhändler aufgenommen wurden.



Neues Video


Ausgerechnet die ehemalige Google-Tochter und jetzige Google-Schwester Nest könnte ebenfalls in der heutigen Nacht dafür gesorgt haben, dass wir eines der beiden Smartphones erstmals auch in einem Video zu sehen bekommen. In einem Werbspot werden die wichtigen Nest-Produkte gezeigt, doch ausgerechnet das einzige Nicht-Nest-Produkt in dem Video sorgt für Aufsehen. Bei Sekunde 11 hält eine Frau ein weißes Smartphone in der Hand, dessen Design sehr stark an die Pixel-Smartphones erinnert.

Ob es sich dabei wirklich um ein Pixel handelt ist schwer zu sagen, und spätestens nach den obigen Fotos kommt es auf einen solchen Video-Leak auch nicht mehr an. Dennoch dürfte es für das angeschlagene Betriebsklima nicht unbedingt förderlich sein, wenn ausgerechnet ein Unternehmen aus der eigenen Gruppe einen solchen Leak produziert und als Werbespot Online stellt.



Preisgestaltung

Ein großes Fragezeichen stand bisher noch hinter der Preisgestaltung der Smartphones, doch auch für diese gibt es nun erste Informationen – allerdings gelten diese für den US-Markt und können sich hierzulande deutlich unterscheiden. Dennoch haben wir so eine erste Orientierung, und diese dürfte die meisten potenziellen Nutzern nicht freuen: Google setzt auch weiterhin auf den Premium-Markt und möchte die Smartphones nur neben dicken Geldbörsen sehen.

Der Startpreis für das kleinere Pixel ‚Sailfish‘ liegt bei 649 Dollar für die 32 GB-Variante. Das größere dürfte bei 699 oder 749 Dollar liegen – das ist aber noch nicht bestätigt. In den USA wird man auch eine Ratenzahlung über den Google Store anbieten, die möglicherweise auch hierzulande für noch mehr verkaufte Smartphones sorgen könnte. Wer die Daydream-Brille dazu kaufen möchte, die bisher noch gar nicht angekündigt wurde, muss noch einmal 80 Dollar auf den Tisch legen. Wer die Garantie verlängern möchte, legt noch einmal 99 bzw. 119 Dollar auf den Tisch.

In genau zwei Wochen wird Google die beiden Smartphones vorstellen, wir dürfen gespannt sein ob man dann immer noch ein Ass im Ärmel hat und ob sich tatsächlich alle bisher bekannten Informationen bewahrheiten.

[AndroidPolice: #1, #2, #3]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.