Bericht: Googles Hybrid-Tablet Pixel C soll ab nächste Woche für 499 Euro erhältlich sein

android 

Ende September hat Google mit dem Pixel C ein eigenes Android-Tablet vorgestellt, das man erstmals komplett selbst entwickelt hat und unter eigener Marke vertreiben möchte. Seit der Ankündigung hat man nicht mehr viel von dem Hybrid-Gerät gehört, doch jetzt könnte es laut einer niederländischen Webseite schon in der nächste Woche auch in Europa in den Handel kommen. Gerade noch pünktlich für das wichtige Weihnachtsgeschäft.


Schon in der Vergangenheit hat Google unter dem Nexus-Label eigene Tablets mit Android-Betriebssystem in den Handel gebracht, doch diese sind bisher immer in Kooperation mit einem großer Hersteller entstanden und waren praktisch nur gebrandete Geräte. Mit dem Pixel C hat man sich von diesem Konzept verabschiedet und hat das Tablet komplett von Grund auf neu entwickelt und möchte es unter der Marke „Pixel“, die bisher für Chromebooks reserviert war, veröffentlichen.

pixel c

Laut einer niederländischen Webseite soll das Gerät ab dem 8. Dezember in dem deutschen Nachbarland erhältlich sein, was dann wohl einem Europastart entspricht. Das Tablet wird wahrscheinlich für 499 Euro in den Handel kommen, wobei die externe Tastatur nicht zum Lieferumfang gehört und für weitere (wahrscheinlich) 149 Euro dazu gekauft werden kann. Diese Tastatur macht aus dem Tablet praktisch einen Laptop und aus dem Gerät ein Hybrid. Die Tastatur wird über einen Magneten an dem Tablet befestigt und soll stark genug sein, um das gesamte Gerät an dem Keyboard hochheben zu können – ganz so wie bei einem Laptop.

Das Pixel C verfügt über ein 10,2 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.800 Pixel, womit das Tablet in der oberen Liga spielt. Unter der Haube kommt ein Nvidia Tegra X1 zum Einsatz, der von 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Das Gerät ist mit einer Größe von 32 oder 64 GB Hauptspeicher zu haben. Außerdem verfügt das Tablet bereits über einen USB Type-C Anschluss und ist damit gut für die Zukunft gerüstet. Als Betriebssystem kommt Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz.



Bisher hat sich Google noch nicht über die Markteinführung des Pixel C geäußert und hat das Gerät auch sonst nicht mehr erwähnt – so dass es fast schon in Vergessenheit geraten ist. Doch für Google dürfte nicht nur das Tablet selbst wichtig sein, sondern vor allem die Tatsache dass es über die Tastatur auch zu einem Laptop-Hybriden umgebaut werden kann – ganz so wie das Microsoft Surface. Damit soll Android langsam aber sicher wohl auch als Desktop-Betriebssystem etabliert werden.

Durch das Pixel C wurden die Gerüchte um eine mögliche Zusammenlegung von Android und Chrome neu angeheizt und dürften nach dem Release wieder neuen Zündstoff bekommen.

» Google Pixel C-Webseite

[TabletHype]



Teile diesen Artikel: