Bericht: Android Wear wird in Zukunft auch iOS-Geräte unterstützen

android 

Mit Android Wear hat Google gerade noch rechtzeitig das hauseigene Betriebssystem auf die Smartwatches gebracht, bevor sich die Produzenten in ihre eigenen Plattformen verrennen und diese zu sehr etablieren. Bis auf Samsung setzt nahezu jeder große Hersteller auf Android Wear, dennoch kam man im vergangenen Jahr nur auf einen Marktanteil von knapp 16 Prozent. Um die potenzielle Nutzerschaft zu vergrößern, arbeitet Google laut einem Bericht nun daran, in Zukunft auch iOS-Geräte zu unterstützen.


Google stellt mit Android mit großem Abstand das größte Smartphone- und Tablet-Betriebssystem und hat daher auch potenziell die größte Reichweite mit dem eigenen Betriebssystem für Smartwatches. Doch mit dem bevorstehenden Marktstart der Apple Watch, die natürlich nur exklusiv das iPhone unterstützen wird, wird erwartet dass einige Nutzer wieder zurück zu iOS wechseln könnten. Um dem vorzubeugen soll Google nun an einer Lösung arbeiten, mit der sich die Smartwatches auch mit Apples Ökosystem verbinden lassen.

Android Wear

Eine entsprechende App zur Weiterleitung von iOS-Benachrichtigungen auf eine Android Wear-Smartwatch soll sich bereits in Entwicklung befinden, die vollständige Kontrolle wie bei Android wird aber auch vorerst wohl nicht möglich sein. Zwar gibt es interne Quellen die von einer vollständigen Unterstützung sprechen, aber durch Apples Restriktionen dürfte Google hier auf einige Probleme stoßen. Auch die ständige Verbindung zwischen dem Smartphone und der Uhr wird nur durch eine App mit tiefgreifender Integration in das Betriebssystem möglich sein.

Laut den Quellen soll die Verbindung zwischen den beiden Welten auf der Google I/O im Juni angekündigt werden und dann möglicherweise auch direkt gelauncht werden – immerhin ist die Apple Watch zu diesem Zeitpunkt laut den aktuellen Planungen schon seit zwei Monaten auf dem Markt. Möglicherweise wird sich Google auch komplett öffnen und auch noch eine App für Windows Phone entwickeln – denn auch diesen Markt hat Microsoft wieder einmal verschlafen und hat kein OS für Smartwatches im Petto.

Derzeit handelt es sich wie bereits gesagt nur um ein Gerücht, aber auch wenn es sich vorerst nicht bewahrheitet, dürfte Google um diesen Schritt langfristig wohl nicht herum kommen. Google ist ohnehin bekannt dafür, auch Apples Plattform zu unterstützen und nicht immer unbedingt Android zu bevorzugen.



Man darf gespannt sein wie Apple darauf reagiert, immerhin wird man sich nicht so einfach von Google die Butter vom Brot nehmen lassen. Wenn die iPhone-Nutzer auch mit einer deutlich günstigeren Android-Smartwatch die gleiche Funktionalität bekommen können, haben sie natürlich kaum einen Grund eine Apple Watch mit vierstelligem Preis zu kaufen. Es ist aber nicht zu erwarten, dass Apple seine Watch auch mit Android kompatibel machen wird.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: