YouTube Music Key: YouTube startet Musik-Streaming für 9,99 Dollar im Monat

youtube 

Jetzt ging alles ganz schnell: Nach knapp zweijähriger Vorbereitungsphase konnte YouTube sich endlich mit den Indie-Plattenfirmen einigen und hat so alle Hürden für den Start des eigenen Musik-Streamings aus dem Weg geräumt. Das Angebot mit der Bezeichnung YouTube Music Key bietet dem (US)-Nutzer für 9,99 Dollar monatlich den Zugriff auf Millionen von Musikvideos und bietet dazu einige weitere Extras, unter anderem auch das lang geforderte Abspielen von Musikvideos im Hintergrund.


Google betreibt schon seit einiger Zeit die Streaming-Plattform Google Play Music und bietet mit All Access für ebenfalls 9,99 Dollar monatlich den Zugriff auf den vollen Musikkatalog an. Jetzt startet das ganze auch auf YouTube und bietet dem Nutzer zusätzlich noch die Musikvideos und einige weitere Extras wie etwa das Abspielen im Hintergrund, den temporären Download von Songs zum Offline-anhören und auch den vollen Zugriff auf Google Play Music – womit die beiden Streaming-Dienste dann vereint wären. Außerdem wird das Angebot dann werbefrei.

Youtube Music Key

Das Angebot geht zunächst nur in den USA Online und kann dort von ausgewählten Nutzern getestet werden, um eine Einladung für diesen Test zu bekommen – der aber natürlich ebenfalls kostenpflichtig ist – kann der Zutritt unter dieser URL angefordert werden. Auch in Großbritannien und Frankreich soll das Angebot demnächst zur Verfügung stehen, in Deutschland gibt es Aufgrund von Schwierigkeiten mit der GEMA erst einmal keinen Zugang – und das wird wohl auch wieder für längere Zeit so bleiben.

Da das Abo auch den kostenfreien Zugriff auf Google Play Music All Access bietet, ist natürlich die Frage ob das ganze anschließend auch umgekehrt funktioniert – wovon man eigentlich ausgehen könnte. Der Nutzer wird also keine zwei Streaming-Dienste zahlen müssen, sondern bekommt in Zukunft noch mehr für sein Geld geboten. Ein Angebot, bei dem dann weder Spotify noch iTunes mitgehen können und Google einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bietet.



Bleibt jetzt nur abzuwarten wie lange die Testphase dauern wird und wann Google das Angebot für alle Nutzer öffnet, und vielleicht auch einmal nach Deutschland bringt. Da sich YouTube seit Jahren nicht mit der GEMA einigen kann, sollte man darauf aber erst einmal keine großen Hoffnungen setzen.

[futurezone]



Teile diesen Artikel: