Google Play: Musik- und Zeitungs-Abo kann jetzt per Guthaben bezahlt werden

play 

Mittlerweile sind die Google Play Guthaben-Karten flächendeckend verfügbar, aber trotzdem kann bzw. konnte man mit diesen längst nicht alle Produkte oder Waren aus dem Play Store kaufen. Jetzt hat sich Google ohne große Ankündigung etwas weiter geöffnet und bietet nun auch die Möglichkeit an, Zeitschriften-Abos über das digitale Guthaben zu bezahlen oder auch die monatliche Musik-Flatrate All Access über die Geschenkkarten abzuwickeln.


Bis vor wenigen Tagen war es nicht möglich das Musik-Abo mit einem Guthaben zu bezahlen oder eine Zeitschrift im Kiosk zu abonnieren, dafür war entweder die Verrechnung über die Kreditkarte notwendig, die Bezahlung über PayPal oder die Abrechnung über den Mobilfunk-Provider mit der monatlichen Rechnung. Bisher gab es eigentlich keinen Grund dafür, warum eben diese Güter nicht mit dem Guthaben bezahlt werden konnten – daher hat Google dies nun wohl gelockert.

Play Guthabenkarten

Ab sofort können mit der Guthabenkarte Apps, Filme, Musik, das Musik-Abo All Access, Zeitschriften und Zeitschriften-Abonnements bezahlt werden. In Österreich und der Schweiz sieht das ganze ähnlich aus, wenn auch mit einem etwas geringeren Angebot. Das maximal auf einem Konto aufladbare Guthaben liegt in Deutschland und Österreich bei 2.000 Euro, in der Schweiz liegt es bei 3.000 Schweizer Franken. Das entspricht immerhin 40 Guthaben-Karten mit einem Wert von 50 Euro.

Nach wie vor können aber keine Geräte über das Guthaben bezahlt werden, was wohl auch in Zukunft nicht möglich sein wird. Da die Händler natürlich bei den Karten ebenfalls mitverdienen wollen, bekommt Google natürlich nicht den vollen Betrag. Bei dem Preis eines Smartphones oder Tablets dürften da schon einige Euro verloren gehen. Ganz davon abgesehen wird wohl auch niemand sein Konto mit eine Dutzend Geschenkkarten aufladen um Hardware zu kaufen.



Dass das Musik-Abo jetzt ebenfalls per Guthabenkarte bezahlt werden kann, könnte deren Nutzungszahlen noch einmal deutlich ansteigen lassen. Natürlich darf man aber nicht vergessen bei einem Abo das eigene Konto stets gedeckt zu halten und regelmäßig neue Karten zu kaufen. Die Guthaben-Karten sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz flächendeckend verfügbar und können in vielen Geschäften erworben werden.

» Infoseite von Google

[Caschys Blog]



Teile diesen Artikel: