Self Driving Car: Googles selbstfahrendes Auto soll in 5 Jahren marktreif sein

google 

Das Google Self Driving Car ist mittlerweile eines der Projekte mit der längsten Entwicklungszeit – und wohl auch den größten Herausforderungen – und wird nach aktuellen Planungen auch noch mindestens fünf Jahre bis zur Beendigung benötigen. Ein mit dem Projekt beschäftigter Ingenieur hat jetzt einen Einblick in die derzeit sechs größten Herausforderungen des Projekts gegeben.


Schon in der Vergangenheit hatten die an dem Projekt arbeitenden Ingenieure sehr große Fortschritte gemacht und haben mittlerweile mehr als 700.000 Meilen unfallfrei abgespult, ohne dass es größere Probleme gegeben hätte. Mittlerweile sind die Fahrzeuge sogar auf öffentlichen Straßen, unter ständiger Kontrolle eines Menschen, unterwegs und sammeln Daten zur Weiterentwicklung des Projekts. Dennoch gibt es noch sehr viele große Hürden.

Self Driving Car

Das Hauptproblem des Self Driving Car ist es immer noch, die eigene Umgebung wahrzunehmen, die Gefahrenzeichen zu erkennen und darauf zu reagieren. Bisher muss dem Auto jeder Millimeter des abgefahrenen Weges bekannt sein und auch das aktuelle Licht einer Ampel kann nur dann erkannt werden, wenn das Auto weiß dass es dort eine Signalanlage gibt. Taucht plötzlich eine unbekannte Ampel auf, ist der Algorithmus verwirrt und das Auto verlangsamt auf Schrittgeschwindigkeit – wird an der roten Ampel aber nicht anhalten.

Es gibt aber auch noch weitere Probleme, die das Projekt noch weit von der Fertigstellung halten:

  • Die Self Driving Cars wurden noch nie bei schlechten Wetterbedingungen getestet
  • Wird der Verkehr aufgrund eines Unfalls von einem Polizisten geregelt, ist das Auto nicht in der Lage diesen und dessen Zeichen zu erkennen
  • Das Auto kann ein großes Hindernis nicht von einem kleinen unterscheiden, bzw. selbst entscheiden dass man über ein Blatt Papier gefahrlos drüber fahren könnte
  • Straßenschäden wie Schlaglöcher oder auch offene Kanaldeckel werden vom Fahrzeug nicht erkannt
  • Das Auto kann auf Baustellen und dessen Umleitungen und Verkehrsführungen nicht fahren, da diese nicht erkannt werden

  • Sehr wahrscheinlich lassen sich all diese Probleme durch Software und noch mehr Sensoren lösen, ob Google dies aber tatsächlich in der selbst gesetzten Frist von fünf Jahren schaffen kann ist fast schon unwahrscheinlich. Das reine Fahren auf einer dem Auto zu 100% bekannten Straße mag beeindruckend sein – ist aber angesichts der jahrelangen Forschung nur ein sehr kleiner Schritt. Die aufgezählten Probleme setzen schon eine sehr viel größere Intelligenz voraus.

    [9to5Google]



    Teile diesen Artikel: