Schutz vor Malware-Apps: Google erweitert Androids Verify Apps-Funktion

play 

Auch wenn Google Play die erste Anlaufstelle für Android-Apps ist, installieren sich immer mehr Nutzer alternative App Stores oder installieren APKs direkt aus teilweise dubiosen Quellen. Um den Nutzer auch über den Play Store hinaus vor Malware & Co. zu schützen, gibt es die „Verify Apps“-Funktion die alle Apps vor der Installation überprüft. Jetzt hat Google diese zu einem permanenten Schutz ausgebaut.


Google hat laut eigenen Angaben mittlerweile einen sehr zuverlässigen Schutz vor dubiosen Apps entwickelt und kann vollautomatisch herausfinden, ob sich eine App so verhält wie der Nutzer es erwartet oder nicht. Dieser automatische Scan soll bereits mehr als 4 Milliarden mal zum Einsatz gekommen sein und dabei auch schon oft angeschlagen haben. Nur etwa 0,18 Prozent aller Nutzer haben trotz Warnung eine Installation durchgeführt.

Verify Apps

Da eine App ihre Möglichkeiten aber natürlich auch verschleiern oder später Updates nachladen kann, hat Google den Schutz nun erweitert und scannt diese ständig – wobei nicht genau gesagt wird in welchen Intervallen dies durchgeführt wird. Eine bereits installierte und gerade laufende App kann jetzt also genau so von solch einer Warnung unterbrochen und der Nutzer gewarnt werden. So wird auch dieser Malware, die vielleicht gar nicht als solche zu erkennen ist, ein Riegel vorgeschoben.

Nach über 4 Milliarden durchgeführten Tests kann man den Google-Algorithmen durchaus zutrauen, zuverlässige Ergebnisse zu liefern und die Nutzer noch besser vor möglichen schadhaften Apps zu schützen. Wem dies zu viel Überwachung ist, der kann diese Funktion in den Einstellungen aber natürlich auch abschalten.

» Ankündigung im Android-Blog



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Schutz vor Malware-Apps: Google erweitert Androids Verify Apps-Funktion

Kommentare sind geschlossen.