Google Reader 2.0: Facebook wird einen Social Feedreader vorstellen

reader 

In weniger als 2 Wochen wird der Google Reader eingestellt und das Rennen um den Nachfolger ist dabei noch längst nicht entschieden: Während Feedly einen wahren Nutzeransturm verzeichnen konnte, hat Konkurrent Digg bis heute nichts vorgelegt und nun steigt das nächste prominente Unternehmen in den Reader-Markt ein: Facebook.


Am gestrigen Freitag hat Facebook wieder einmal zu einem Event in seinem Headquarter in Menlo Park geladen und möchte mal wieder etwas großes verkünden. Es gilt aufgrund einiger Hinweise als fast sicher dass Facebook an diesem Tag einen Feedreader präsentieren wird, der genau das besitzt was der Google Reader nur in seiner Anfangszeit besaß und später nie mehr bekam: Soziale Features und Einflüsse.

Facebook Invite
Die Einladung wurde, ungewöhnlich für ein Internetunternehmen, als Brief versendet und hatte außerdem einen aufgedruckten Kaffeefleck in Form einer Tasse – zu eben dieser Tasse Kaffee lädt Facebook auch ein. Und der Morgen-Kaffee wird nicht nur in Deutschland mit dem Studium der Tageszeitung verbunden. Desweiteren finden sich auch einige Hinweise auf RSS-Funktionen im Facebook-Quellcode – und die vor wenigen Tagen eingeführten Hashtags deuten ebenfalls auf strukturiertere Informationen hin. Auch der Zeitpunkt, 10 Tage vor der Einstellung, passt und gibt den Nutzern noch genügend Zeit ihre Daten umzuziehen.

Facebook Reader = Google Reader 2.0
Google hat den Reader unter anderem wegen den veränderten Lesegewohnheiten der Nutzer eingestellt, aber offenbar nie in Erwägung gezogen sich diesen anzupassen. Diesen Schritt hat nun Facebook offenbar getan und könnte einen Reader vorstellen der auf den Trends der Community und den Interessen des Nutzers basiert und diesen die passendsten Feeds und News-Beiträge anzeigt.

Sollte Facebook tatsächlich einen solchen Reader vorstellen, und dieser von der Community angenommen werden, wäre das ein schwerer Schlag gegen Google. Das von Google ausgerufene Nachfolgeprodukt für den Reader, nämlich Google+, müsste dann ebenfalls um solche Funktionen erweitert werden und Google würde in einen Kampf neu einsteigen, den es eigentlich schon lange Zeit gewonnen hatte – vor der Einstellung.

Warten wir ab was Facebook am Donnerstag präsentieren wird, es wird auf jeden Fall auch für Google-Nutzer und Fans des Google Reader interessant…

[TechCrunch]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Reader 2.0: Facebook wird einen Social Feedreader vorstellen

Kommentare sind geschlossen.