Google Docs stellt Support für Office 2003 ein

docs 

Schon im September 2012 hatte Google den Export in die Office2003-Formate entfernt, es aber nach Kritik wieder eingefügt. Doch am Donnerstag sollen diese Formate verschwinden.

Google Docs wird dann den Export von Texten, Tabellen und Präsentationen in die Formate von Office 2003 (.doc, .xls, .ppt) nicht mehr unterstützen. Google Docs unterstützt dann aber auch weiterhin einen Export in das Format Office Open XML (.docx, .xslx, .pptx)

Mit dem Microsoft Office Compatibility Pack für Dateiformate von Word, Excel und PowerPoint ist es aber möglich auch mit Office 2003 und früher Dokumente, die in Office Open XML erstellt wurden zu öffnen.

Weiterhin wird sich mit der baldigen Freigabe von LibreOffice 4.0 auch die Unterstützung bei der freien Office Suite für OOXML verbessern. Übrigens unterstützt nicht mal Microsoft die Spezifikation von OOXML komplett.

Auch weiterhin lassen sich Texte und Tabellen aus Google Docs als ODF speichern. Je nach Dateityp gibt es dann noch unterschiedliche Formate, etwa auch als PDF oder SVG.

Wie oft exportiert ihr Daten aus Google Docs? Braucht ihr die Unterstützung für Office 97-2003?

[via]

comment ommentare zur “Google Docs stellt Support für Office 2003 ein

  • „Übrigens unterstützt nicht mal Microsoft die Spezifikation von OOXML komplett.“
    Es wäre vermutlich praktischer, dort auch gleich eine Quelle mit anzugeben – es klingt sonst einfach so haltlos. Und so ganz pauschal stimmt es vermutlich auch nicht mehr. In MS Office 2013 soll OOXML Strict implementiert sein: http://gwb.me/WIi0vy

    Das klingt für mich schon nach einer kompletten Unterstützung; lediglich 2007 und 2010 können da noch nicht mitziehen.

    Wie sieht die Unterstützung von OOXML in OpenOffice 4.0 aus? Gleiche Fortschritte, wie bei LO? OpenOffice wird wohl weiterhin erwähnenswert bleiben. Die Verbreitung hat sich vermutlich nicht zugunsten von LibreOffice nahezu aufgelöst.

    • Du schreibst selbst „soll“ ich ging hier vom aktuellen stand aus. Office 2013 ist nicht als finale Version veröffentlicht.

      Afaik gilt die verbesserte Unterstützung nicht für OpenOffice, da die Jungs von Libreoffice an der Unterstützung arbeiten. Änderungen bei LO fließen nicht automatisch bei OO ein.

      Google mal release plan librroffice und dann müsstest du das wiki finden in dem es steht.

  • Beruflich habe ich offiziell ein OFFICE XP zu benutzen – Von daher ganz klar: Ja, ich benutze das .doc etc Format täglich!

    Interessieren würde mich die Antwort auf die Frage des T-man (= T-Systems-Mitarbeiter?)

Kommentare sind geschlossen.