Holpriger Verkaufsstart des Nexus 4: Google gibt LG die schuld

nexus 

Mit dem Start des neuen Android-Flagschiffs Nexus 4 hat Google sich keine Freunde gemacht: Schon wenige Minuten nach dem Verkaufsstart war das Gerät ausverkauft und auch bei der 2. Runde einige Wochen später lief nicht alles glatt. Jetzt prescht Google hervor und schiebt die Schuld auf LG.


Wieviele Geräte Google in den letzten Wochen tatsächlich verkauft hat bzw. wieviele Geräte auf Lager waren/sind bleibt ein strenges Geheimnis, doch es waren bei weitem zu wenige. Bis heute warten viele User auf ihre Geräte, da Google die nachgefragten Mengen einfach nicht liefern kann – und das obwohl es anfangs nur im Play Store erhältlich war.

Während LG die Schuld anfangs auf Google geschoben hat – das Unternehmen habe viel zu wenige Einheiten bestellt – hat sich jetzt erstmals auch ein ranghoher Googler zu dem unglücklichen Verkaufsstart geäußert: Auf Google+ schrieb UK-Chef Dan Cobley:

Dear all, I know that what you are going through is unacceptable and we are all working through the nights and weekends to resolve this issue. Supplies from the manufacturer are scarce and erratic, and our communication has been flawed.

I can offer an unreserved apology for our service and communication failures in this process. I am optimistic that we will be able to share some positive news shortly, but I do not want to cause any more disappointment by making a commitment until we are 100% sure we can deliver on it.

I realise that the people who ordered the Nexus 4 so early are among our most committed and loyal users and we are doing all we can to put things right.

Die Kommunikation zwischen LG und Google seien „nicht optimal“, was wohl eindeutig zeigt dass sich die beiden Unternehmen auch hinter den Kulissen gegenseitig den schwarzen Peter zuschieben. Außerdem seien die Liferungen „unregelmäßig und selten“ – LG kommt mit der Produktion einfach nicht hinterher und kann so spontan die angefragten Massen nicht liefern.

Es bleibt wohl festzuhalten dass beide Unternehmen die Nachfrage nach dem neuen Nexus-Device unterschätzt haben. Google dürfte zu wenige Einheiten vorbestellt und LG nicht die nötigen Kapazitäten haben. Auch wenn sich mittlerweile beides langsam einpendelt, bleibt dieser Verkaufsstart doch in den Köpfen der Kunden hängen.

[futurezone]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Holpriger Verkaufsstart des Nexus 4: Google gibt LG die schuld

Kommentare sind geschlossen.