Skalierbare Datenbank: Google Research stellt MySQL-Ersatz F1 vor

research 

Das Team von Google Research hat vor einigen Tagen ein komplett neu entwickeltes Datenbanksystem vorgestellt, dessen Stärke vorallem in der Verteilung der Daten – und damit der Ausfallsicherheit – liegt. Das „Google F1“ getaufte System ist bei Google bereits seit einiger Zeit in einem kritischen System im Einsatz.


Von der Syntax der einzelnen Querys basiert F1 auf einer SQL-Datenbank, unter der Haube ist es allerdings ein von Grund auf neu entwickeltes System. Das Storage-System setzt auf Googles Dateisystem BigTable auf und lässt sich über beliebig viele Server und Rechenzentren verteilen. Auf diese Weise kann das System sogar den Ausfall mehrerer Server ohne Datenverlust und Performance-Einbußen verkraften.

Dieses verteilte System hat allerdings auch einen Nachteil: Die Latenz für Datenzugriffe ist höher als bei normalen SQL-Datenbanken. Google gibt die Werte mit etwa 50-100 ms beim schreiben und 5-10ms beim lesen an. Der Datendurchsatz wiederum soll aber sehr viel höher sein als bei einer gewöhnlichen MySQL-Datenbank. Grundsätzlich ist das System für alle Größen ausgelegt, und kann sowohl auf einem einzelnen Server mit Standard-Hardware als auch in riesigen Projekten wie eben bei Google genutzt werden.

Google löst MySQL bei AdWords ab
Intern setzt Google F1 mittlerweile im wohl kritischstem System ein dass man sich vorstellen kann, nämlich bei AdWords. Dort hat es die bis dahin eingesetzt MySQL-Datenbank abgelöst, der Übergang zwischen den beiden System soll laut Google komplett problemlos über die Bühne gegangen sein. Außerdem soll die Performance, trotz der höheren Latenz, sich verbessert haben.

Ob und wann Google diese Datenbank seinen App Engine-Kunden zur Verfügung stellt ist derzeit nicht bekannt. Vorerst muss mit Google Cloud SQL vorlieb genommen werden. Es wäre allerdings möglich dass das vor kurzem vorgestellte Google BigQuery schon auf F1 basiert – auch wenn Google dies nirgendwo erwähnt hat.

Dieser kleine Seitenhieb, nämlich weg von Oracles MySQL, kommt zufällig zur gleichen Zeit wie das Ende des JAVA-Prozess. 2:0 für Google 😉

» Google Research F1
» F1 Übersicht (PDF)

[golem]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Skalierbare Datenbank: Google Research stellt MySQL-Ersatz F1 vor

Kommentare sind geschlossen.