Interaktives Doodle für Alan Turing

Google Doodle Alan Turing

Das hier als statische Grafik eingebundene Google Doodle ehrt den Briten Alan Turing, der heute 100 Jahre alt geworden wäre. Er gilt heute als einer der einflussreichsten Theoretiker der frühen Computerentwicklung und Informatik. Auf den Startseiten von Google kann man mit dem Doodle mit einer einfachen Version der Turingmaschine spielen.

Dabei geht es im Doodle darum den Wer zu erzeugen, den man oben rechts angezeigt bekommt. Die Bedingung und Logik dahinter ist eigentlich recht einfach und man kann recht schnell verstehen was welches Symbol bedeutet. Die Turingmaschine gehört heute zu den Grundlagenkonzepten der theoretischen Informatik und wird allgemein anerkannt als Definition der Berechenbarkeit verwendet.

„In seiner für diesen Zweig der Mathematik grundlegenden Arbeit On Computable Numbers, with an Application to the “Entscheidungsproblem” (28. Mai 1936) formulierte Turing die Ergebnisse Kurt Gödels von 1931 neu. Er ersetzte dabei Gödels universelle, arithmetisch-basierte formale Sprache durch einfache, formale Geräte, die heute unter dem Namen Turingmaschine bekannt sind. („Entscheidungsproblem“ verweist auf eine Problemstellung, die David Hilbert in seinen „Problemen“ formuliert hatte.) Turing bewies, dass solch ein Gerät in der Lage ist, „jedes vorstellbare mathematische Problem zu lösen, sofern dieses auch durch einen Algorithmus gelöst werden kann“.“ (Wikipedia, CC-SA-BY)

Alen Turing verstarb im Alter 41 Jahren im Juni 1954 vermutlich durch Suizid.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Interaktives Doodle für Alan Turing

Kommentare sind geschlossen.