Play Store listet „Meine Apps“ übersichtlicher auf

play 

Google puscht aktuell einen neuen Play Store auf die Android-Geräte. Neben der Umbenennung von Android Market in Google Playstore gibt es nun schon ein weiteres Update, welches die Darstellung der installierten und verfügbaren Apps des Nutzers ändert.

Bei der mir vorliegenden Version 3.5.15 kann man in der Übersicht „Meine Apps“ mit einem Wischen zwischen den aktuell installierten Apps und den verfügbaren wechseln. Die verfügbaren Apps, sind diejenigen Anwendungen, die der Nutzer mal installiert oder gekauft hatte, aber auch die aktuell installierten findet man dort.

Bisher wurden diese Apps meistens in der Liste unten angezeigt, aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass diese Liste oft unvollständig war. Die neue Übersicht scheint hier deutlich besser zur funktionieren. Ein Vergleich mit der Übersicht direkt im Browser hat eine gute Übereinstimmung ergeben. Apps, die natürlich nicht mit dem Handy kompatible sind, werden nicht in der Liste am Smartphone angezeigt.

Play Store installierte Apps
Play Store installierte Apps
Play Store verfügbare Apps
Play Store verfügbare Apps
Wechseln zwischen den beiden Listen
Wechseln zwischen den beiden Listen

Auf einem Smartphone mit Android 2.3 ist aktuell bei mir noch die Play Store Version 3.4.7 installiert. Dort schaut die Liste so aus. Nicht installierte Apps findet man in der Theorie am Ende der Liste.

Play Store 3.4.7 Meine Apps
Play Store 3.4.7 Meine Apps

Die Screenshots können mit einem Klick vergrößert werden.

Habt ihr den neuen Play Store schon? Wie gefällt Euch die kleine Änderung?

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Play Store listet „Meine Apps“ übersichtlicher auf

  • Bringt mir nicht viel, da zwei Ansichten fast identisch sind.
    Besser wäre es nur nicht installierte Apps anzuzeigen.

  • Übersichtlich ist da nix, zumal man in der Ansicht „ALLE“ weder filtern noch sortieren kann.

    Darüber hinaus hat mein Telefon seit der neuen Version immer weniger installierte Apps. Waren es vor 2 Tagen noch 183, so werden jetzt nur noch 177 gelistet.

    In der „ALLE“ Ansicht steht auch bei einigen APPS „Update“ obwohl sie in der Hauptansicht nicht aufgeführt sind, einspielen lassen sich die Updates jedoch.

    Alles in Allem genauso überflüssig wie der „Play Store“ an sich. Als wenn man sein Gerät nur zum Spielen hätte, aber offenbar sind Business Anwender nicht die von Google gewünschte Zielgruppe.

      • Also „play a video“ oder „play a game“ mag ja angehen, aber „play a programm“ klingt übel und „play a text“ geht gar nicht.

        Was immer es heißen „soll“, es ist offenbar daneben gegangen. „Market“ hingegen war prägnant und griffig und auf schlichte Art universell. Schade drum.

        • Man muss es natürlich beides ins englische übersetzen – wenn schon denn schon:
          Play a game, play an app, play a book, play a movie, play the music.

          Abgesehen davon: Fällt dir ein besserer Name ein?

  • Fehlt die Seite „gekauft aber nicht installiert“ … wie sie vorher unterhalb der Liste war. Jetzt muss man bei „Alle“ suchen und gucken wo statt „installiert“ nur „gekauft“ steht

  • Ich schließe mich Droidian an! Der Name „PlayStore“ ist ein Schuss ins Knie. Und übersichtlicher ist auch nichts geworden.

  • Aus irgendwelchen Gründen verlangt bei mir im PlayStore das FB-App-Update von 1.5 auf die neueste Version keine SMS-Lese-und-Empfangsrechte mehr. Dies tut sie aber unter play.google.com nachwievor. Was ist da los?

Kommentare sind geschlossen.