Google Docs: Format übernehmen, Fusion Tables und Drag und Drop für Bilder

docs 

In dieser Woche hat Google drei neue Features bei Google Docs veröffentlicht. Neu ist neben der Integration der Fusion Tables auch Drag und Drop bei Google Docs Drawing.

So wurde das Feature „Format übernehmen“ in Google Docs eingebaut. Mit dieser Funktion, die man wohl auch aus Word und Co. kennt, kann man Formate eines Wortes auf andere Übertragen. Dabei wird die Schriftart, -größe, -farbe und weitere Formatierungen übernommen und auf den anderen Text angewendet.

Klickt man das Icon (Pinsel) doppelt an, dann landet man im einen Modus mit dem man mehrere Abschnitte auswählen kann und eine Formatierung überträgt. Wer nicht immer auf das Icon klicken möchte, kann eine Formatierung auch per Strg+Alt+C (Windows, Linux) bzw. mit Strg+Option+C (Mac) kopieren und mit Strg+Alt+V bzw. Strg+Option+V einfügen.

Google Docs Formatierung übertragen

Wie bereits mehrfach geschrieben, hat Google seinen Service Fusion Tables in Google Docs integriert. Mit diesem Tool kann man unterschiedliche Daten mit verschiedenen Tools visualisieren und so grafisch darstellen. CSV-Dateien macht Google Docs damit nun standardmäßig auf. Weitere unterstützte Formate sind auch xls und kml.

Bei Google Apps gibt es die Fusion Tables derzeit nicht, aber Google arbeitet an der Integration, schreibt man in der Ankündigung.

Schon recht lange kann man Bilder bei Textdokumenten per Drag und Drop einfügen. Nun geht das auch bei Zeichnungen, die man mit Google Docs Drawing erstellt. Diese Funktion steht in den aktuellen Versionen von Google Chrome, Safari und dem Firefox zur Verfügung.

[via]

Teile diesen Artikel: