Gewinne ein Jahresabo des t3n Magazins

t3n

In den kommenden Tagen kommt die Jubiläumsausgabe Nr. 25 des t3n Magazin in den Handeln. Wir verlosen ein Jahresabo sowie je zwei mal die aktuelle Ausgabe. Um das gewinnen zu können, braucht hier nur vier Fragen richtig zu beantworten.

Die Themen in der neuen Ausgabe des t3n Magazins behandeln auch Google. In der Liste findet man neben Google+ auch das Panda-Update, welches vor einigen Tagen auch in Deutschland endlich online ging. Weiterhin werden im Heft auch SEO-Suiten und Helferlein behandelt. Einen ersten Blick in das Heft kann man dort ebenfalls werfen.

So nun zu den Fragen:

Drei der vier Fragen sollten eigentlich zu lösen sein: Wie kommt man bei Google+ rein, wie viele Mitarbeiter hatte Google am 30. Juni und wie viele Spam-Kommentare hat die Antispam-Bee bei uns verhindert.

Außerdem haben eine Schätzfrage integriert. Wir haben die Anzahl an Kommentaren bei vier Google+-Artikeln (zwischen dem 30. Juni und den 6. August), die sich vor allem um Einladungen drehen addiert und durch die Anzahl der gesamten Kommentare geteilt. Heraus kommt natürlich eine Prozentzahl (Tipp die Zahl ist nicht größer als 15 %). Stand der Anzahl ist jeweils der 28. August 2011 um 15 Uhr.

Ablauf: Nach Ende der Teilnahmefrist (30. August 2011 um 24 Uhr) werden wir die Antworten auswerten und die Gewinner benachrichtigen. Anschließend leiten wir die bei den Gewinnern erfragten Adressen an das t3n Magazin weiter. Sollten zwei oder mehrere Teilnehmer exakt die gleichen Antworten haben, entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der erste Preis ist ein kostenloses Jahresabo des t3n-Magazin mit einem OpenSource T-Shirt und einem 10€ iTunes Gutschein. Der zweite und dritte Preis ist jeweils eine Ausgabe des aktuellen Hefts.

Hinweis: Das ist ein Formular von Google Docs. Die Daten bleiben nach Löschung der Datei durch uns möglicherweise weiter bei Google gespeichert.

Wir wünschen Euch viel Glück.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Gewinne ein Jahresabo des t3n Magazins

Kommentare sind geschlossen.