Neue Onebox zeigt wichtige Rufnummern für Notfälle

Search

Google hat heute in 13 Ländern eine neue Onebox gestartet, die sich an Nutzer richtet, die möglichst schnell Hilfe brauchen. Diese erscheint bei einigen Begriffen wie Polizei, Notruf oder auch Selbstmord.

Nützlich ist das für Deutsche eigentlich nur für die zwölf anderen Länder, wenn man dort Urlaub macht. 112 sollte eigentlich jeder im Kopf haben. Diese sind Australien, Belgien, Frankreich, Ungarn, Italien, die Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Spanien, Schweden, die Schweiz und Großbritannien. Einen Nachteil hat es aber, man muss dann auch die übersetzte Bezeichnung kennen. Wesentlich sinnvoller wäre es hier zum Beispiel bei einer Suche nach Notruf auf google.co.uk die Telefonnummer des Rettungsdienstes in Großbritannien anzuzeigen. 

Googlet man nach Selbstmord dann wird als erstes Ergebnis die Telefonnummer der Telefonseelsorge angezeigt. Google ist hier wenig konsequent, da diese Nummern nicht mehr angezeigt wird, wenn man den Begriff ergänzt oder einen der Vorschläge auswählt.

Google Notruf

Google hat darauf geachtet, dass diese Nummer rund um die Uhr erreichbar sind und man so bei jeder Tages- und Nachtzeit Hilfe bekommen kann.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Neue Onebox zeigt wichtige Rufnummern für Notfälle

Kommentare sind geschlossen.