Bald Miramax-Filme auf YouTube?

YouTube

Bekannte Blockbuster-Filme wie „Kill Bill“ und „No Country for Old Men“ werden möglicherweise bald in voller Länge und hoher Qualität auf YouTube zu sehen sein. Vorausgesetzt der Deal, den Google angeblich mit dem Filmstudio Miramax schließen möchte, kommt zustande.

In seinen Bemühungen, das Videoportal YouTube zu einer Quelle für längere und hochwertigere Inhalte zu machen, hat Google offenbar Verhandlungen mit der Filmschmiede Miramax aufgenommen. Das berichtet unter anderem die New York Post. Dabei geht es um die Rechte zur digitalen Verwendung des großen Archivs, welches das noch zum Disney-Konzern gehörende Unternehmen besitzt. Der Fundus umfasst mehr als 700 zum Teil Oscar-prämierte Filme.

Mit den beschriebenen Plänen wird YouTube zunehmend zum Konkurrenten des US-amerikanischen Filmportals Netflix, das ebenfalls schon mit dem Miramax-Archiv geliebäugelt hat. Der ehemalige Netflix-Manager Robert Kyncl wurde vor kurzem als „vice president of content partnerships“ bei Google eingestellt und hat sein Büro direkt in Hollywood. Eine offizielle Bestätigung der Miramax-Verhandlungen seitens Google ist bislang nicht erfolgt.

Miramax – gegründet von den Weinstein-Brüdern – soll im Dezember 2010 an Filmyard Holdings verkauft werden. Seit 1993 gehört das mit Independent-Produktionen erfolgreich gewordene Filmstudio zur Walt Disney Co.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Bald Miramax-Filme auf YouTube?

Kommentare sind geschlossen.