Google macht Analytics verständlicher

Analytics

Oft ist es schwer nachzuvollziehen, wie die Besucher einer Webseite unterwegs sind und wie sie navigieren. Google hat nun in einer Beta-Phase das Feature In-Page Analytics vorgestellt. Es soll dabei helfen die Daten zu visualisieren. In-Page Analytics ersetzt Site Overlay.

Bei allen Links werden in einer kleinen Bubble eine Prozentzahl angezeigt. Diese lässt sich dann noch verfeinern. So kann man sich nur Klicks anzeigen lassen, die Nutzer gemacht haben, die mit einem Referrer auf die Webseite gekommen sind. Weiterhin ist es möglich Filter festzulegen und die Besucher auf ein Land bzw. eine Region einzugrenzen.

In-Page Analytics

Das Feature steht derzeit allen Nutzern zur Verfügung. Man findet es unter Content > Seitenanlyse bzw. In-Page Analytics. Es handelt sich um eine Beta und von daher kann es noch zu Fehlern kommen.

Dieses Video erklärt die Funktion noch einmal ganz gut auf Englisch:

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google macht Analytics verständlicher

  • gerade getestet – sehr schönes Feature, gefällt mir gut. Zeigt auch sehr eindeutig worauf die Besucher den Fokus legen.

  • Sehr komisch – ich habe vorher das feature ausprobiert, jetzt surfe ich gerade unsere Homepage an und bekomme direkt innerhalb der Seite die analyse angezeigt. Aber – ich bin gerade als ein anderer User in Analytics bzw. bei google (mit meinem privaten, nicht mit meinem firmen-account) angemeldet?!

Kommentare sind geschlossen.