Chrome to Phone auf Deutsch verfügbar

Chrome Android

Google hat heute neue Versionen von Chrome to Phone veröffentlicht. Erstmals steht die Erweiterung für Chrome und die App für Android 2.2 auch auf Deutsch zur Verfügung. Mit Chrome to Phone kann man Texte, URLs, Telefonnummern und mehr einfach aufs Android schicken. 

Die Erweiterung hat nun die Versionsnummer 2.1 und verfügt nun auch über eine deutsche Erklärung. Gleichzeitig bietet Google die App für FroYo nun auch offiziell im deutschen Market an. Auch hier lautet die Versionsnummer 2.1. Die App ist ebenfalls ins Deutsche übersetzt.

Chrome to Phone auf Deutsch

Chrome to Phone hat verschiedene Funktionen:
– Markiert man einen Text auf einer Webseite und klickt den Button in Chrome an, wird dieser ans Handy geschickt und steht über das Clipboard in vielen Apps zur Verfügung
– Ist es eine Adresse oder ein Link zu Google Maps, der verschickt wird, dann wird Maps geöffnet (ist ja standardmäßig installiert)
– YouTube Videos werden sofort abgespielt
– andere URLs werden einfach mit dem Browser auf Android geöffnet.

Hier der QR-Code für die App (FroYo wird benötigt):
QR-Code Chrome to Phone 

PS: Wer den Firefox nutzt, kann sich auch hier Links an sein Android-Phone schicken. Die Erweiterung Fox to Phone wurde eng mit den Googlern entwickelt und steht schon einige Tage auf Deutsch zur Verfügung.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Chrome to Phone auf Deutsch verfügbar

  • Klasse Anwendung, vor allem gut, dass es eine offene API ist und sich nicht nur auf Chrome beschränkt.
    Manchmal wünsche ich mir noch den umgekehrten Weg – auch wenn man gerade nicht in der nähe seines PCs ist, aber vielleicht später und dann direkt auf die URLs oder Videos zugreifen kann, die man sich anschauen wollte, aber nicht gingen (Datenmenge, Seitenlayout, etc.)

  • seltsam… wenn ich es aus dem market versuche zu installieren bekomm ich die meldung „paket ist nicht richtig signiert“

    Habs versucht mit der Andwendung „Google Chrome to Phone“ von „Google Inc.“

    Naja vl signieren sie´s ja noch richtig 😛

  • @Kai3k
    Für den umgekehrten Weg gibt es im Android Market die App „android2cloud“. Bei mir funktioniert sie bisher einwandfrei. Auf der Seite http://code.google.com/p/android2cloud stehen sowohl die .apk, als auch das Chrome Plugin und ein Appengine Server (sofern man es über einen eigenen Server laufen lassen möchte) zur Verfügung.

Kommentare sind geschlossen.