YouTube integriert Spezial-Seiten besser und YouTube Charts

YouTube

Die YouTube-Seiten konnte man bisher nur direkt über den Link aufrufen, wenn man ihn wusste. So konnte man Filme und Shows nur via /movies oder /shows ansteuern – ebenso bei der Musik-Seite. Das ändert jetzt YouTube und fügt eine neue Navigation ein, verbessert das Design und sorgt für Klarheit. Es gibt auch ein neues Feature: Die YouTube Charts.

Neue Navigation

YouTube-Seiten gibt es viele. So wurde etwa die Musik-Suche gestartet, man hat Trailer, Filme und Shows und natürlich Videos ansich. Bisher alles eigenständige Seiten, rückt YouTube diese jetzt endlich in das Spotlight. In der neuen Navi sieht man auch direkt, worum es geht:
Neue YouTube-Navi

Das schöne daran ist: Man wird nicht durch Buzzwords, wie „Kanäle“ oder „Community“ verwirrt, sondern kann direkt loslegen – quasi eine Kategorie für die Kategorien – die sind übrigens nach oben rechts gewandert und haben ein schicken Pfeil bekommen. Derzeit ist dieser aber ohne Funktion, klickt man drauf kommt man auf die „Videos“-Seite, wo man alle Kategorien als Übersicht sieht.

Neues Seiten-Design

Die Übersicht kann man auch bei den neuen Seiten erhalten: Videos bleibt gewohnt aufgeräumt, bei YouTube Music gesellt sich jetzt eine Sidebar hinzu, die einem Events aufzeigt – so verpasst man nie mehr das Lieblingskonzert. Dazu verwendet YouTube den Dienst songkick. Schade ist, dass die Veranstaltungen bei der Kategorie-Ansicht ausgeblendet werden. Eine Ortsbestimmung (siehe YouTube-Profil) nach Kilometern wäre auch nicht schlecht.

YouTube Shows: Sehen, wann was hinzugefügt wurde YouTube Music: Veranstaltungstipps

Auch bei Shows, Filmen und Trailern hat YouTube begriffen: Organisation ist Alles. In der Sidebar finden sich daher alle Videos nach Datum geordnet (etwa „zuletzt hinzugefügt“ oder „Neueste Folgen -> Gestern“).

Neu bei YouTube: Charts

Der virtuelle Vergleich geht in die nächste Runde. Dieses Mal messen sich die YouTubler in drei Disziplinen – jeden Tag, jede Woche, jeden Monat und überhaupt insgesamt. Damit stellt YouTube erstmals online, was Google Video schon ewig kennt und eröffnet damit den ‚Schwanzvergleich‘ (zwinker) für Nutzer und dessen Videos.

YouTube Charts

Die neue Seite unterscheidet zwischen den Modi:
– Meist gesehen
– Meist abonniert
– Am meisten gemocht

… in den Zeitabständen:
– Heute (Tag)
– Diese Woche
– Dieser Monat
– Insgesamt

Das ist ganz praktisch, oder wusstet ihr etwa, dass DieAussenseiter auf Platz 1 und coldmirror Platz 2 der Abos, der Kurzfilm „Gametime“ diesen Monat am meisten gemocht wurde und der peinliche BBC-Wettermann heute am meisten gesehen wurde?

Zu erreichen ist die Seite unter YouTube.com/Charts und Feedback (bitte in Englisch) in dieses Thema schreiben.

Teile diesen Artikel: