Schmidt: Google kann über 10 Mrd. Dollar pro Jahr an Android verdienen

Android

In einem Interview gegenüber dem „Wall Street Journal“ hat sich CEO Eric Schmidt mal wieder weit aus dem Fenster gelehnt. Er meinte, dass man mit der Android-Plattform in einem Jahr rund 10 Milliarden US-Dollar verdienen könnte. Das liegt daran, dass Google kürzlich AdMob aufgekauft hat.

Android ist eine starke Plattform – 160.000 Aktivierungen pro Tag sprechen für sich. Da hat Google den großen Fang gemacht, und das lässt das man sich bei Google auch anmerken. So lies Google-CEO Eric Schmidt im Interview gegenüber des „Wall Street Journal“ verlauten, dass mit Android im Jahr 10 Milliarden US-Dollar möglich wären – das wären etwa 10$ pro User pro Jahr.

Diese Zahl mag gewaltig erscheinen, ist aber bei genauerem hinsehen durchaus real: Mit AdMob und vielen weiten mobilen Diensten will Google Geld verdienen, und wird das auch in Zukunft tun. So wären 10$ ein Schnäppchen für den User pro Jahr. So sagt Schmidt: „[…] aber wenn du ein Zirkuspony mit einer bestimmten Fähigkeit hast, dann willst du unseres haben. Wir sind im Werbemarkt und der wächst rasant. Wir haben also aufs richtige Steckenpferd gesetzt. […] Das kann ein mächtiges Business sein, ein 10$ Mrd. und-aufwärts-Business“

» Wall Street Journal