Google Maps bekommt bessere Grenzen

Maps

Wieder eins der vielen Qualitätsverbesserungen, die das tägliche Arbeiten mit Google Maps einfacher macht: Nun wurden Grenzen verbessert, teilweise genauer, teilweise auch besser erklärt, was etwa Grenzen innerhalb von Staaten betrifft.

Die Änderungen betreffen vor allem die Qualität der Grenz-Linien, so wurde in diesen Beispiel die Grenze genauer gezeichnet, sodass man genau sehen kann, wo Tajikistan anfängt und wo Kyrgyzstan anfängt.

Grenze zwischen Tajikistan und Kyrgyzstan - alt  Grenze zwischen Tajikistan und Kyrgyzstan - neu

Eine weitere Neuerung ist die Symbolik der Grenzen. So werden jetzt zerstrittene Staaten mit einer gestrichelten Grenz-Linie in Maps (und rot in Earth) und internationale Grenzen in einer durchgezogenen Linie (gelb in Earth) dargestellt, wie etwa hier in Äthiopien und Somalia:

Zwischen Somalia und Äthiopien - vorher  Zwischen Äthopien und Somalia - danach (gestrichelt = zerstritten/ungeklärt)

Auch wurden Fehler korrigiert. So wurde die strittige Insel von Brasilien nachkorrigiert und hat ebenfalls die gestrichelte Grenze bekommen.

Mehr im Maps Blog.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Maps bekommt bessere Grenzen

Kommentare sind geschlossen.