Android: Kritik an Marketplace

Android

Für den Android Marketplace hangelt es Kritik aus den Reihen der Entwickler. Die halten Google vor, sie würden sich nicht genügend um den Store kümmern und Anwender werden zunehmend unzufrieden. Darunter ein Streitpunkt, dass Landeswährungen nicht beachtet werden. 

Android Store: Das Problem mit den Währungen...Entwickler John Lech Johansen des iTunes-Konkurrenten doubleTwist muss sich Luft machen. Der Android-Store ist ihm ungenügend und „Google kümmert sich viel zu wenig um den Android Market, das spürt man“, so Lech Johansen. Er kritisierte das Bezahl-Modell, wonach es Android in 46 Ländern gibt, aber man nur in 13 kostenpflichtige Apps anbieten kann. Weiterhin müssen Anwender bzw. Kunden damit klar kommen, dass Währungen nicht eingehalten werden (sie werden nur in der Währung des Entwicklers angezeigt). Der Entwickler hat darüber hinaus keine Möglichkeit, für spezifische Länder andere Preise auszuwählen. Weiterhin beklagt Lech Johansen, dass es kein In-App-Payment, also aus der App heraus bezahlen, gibt und Google keinen Changelog für Entwickler vorhält, damit sie über neue Features informiert werden.

Auch im Google Support Forum sind ähnliche Klagen aufgetaucht. Dort kritisieren einige Nutzer und Entwickler außerdem noch, dass die Webversion des Marketplace nur einen winzigen Bruchteil der verfügbaren Apps darstellt, was die Sicht stark einschränkt. Weiterhin gibt es einen großen Anteil an Spam-Kommentaren unter den Apps. 

»» Heise

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Android: Kritik an Marketplace

  • Willkommenn in der freien Welt !
    Gut so!

    Und wer ? nicht von $ unterscheiden kann, sollte lieber kein Smartphone kaufen. Wir leben in einer globalisierten Welt. Da sollte man davor nicht zurückschrecken.

  • Das hat was mit Dienstleistung zu tun – ich weiß sowas sind wir deutschen schon lange nicht mehr gewohnt, einen guten Service zu erhalten, aber wenn ich nach Apps suche und dann jedes mal drauf achten muss ob ich gerade ? oder $ habe, weil es beides angezeigt wird – dann ist das für mich inakzeptabel. Mit der Einstellung bleibt google sicher nicht konkurrenzfähig.

  • Genau das und vieles andere auch, ist der Grund, dass ich ehemals als Linuxer über viele Jahre hinweg und als sehr interessierter Android Entwickler das Lager hin zu Apple und dem Appstore gewechselt habe! Nun habe ich nen iMac, code mit Appcelerator Apps für den profitablen gut geführten Appstore und habe nichts mehr mit dem Chaos im Android Market zu tun. Es ist echt schlimm, das ausgerechnet Google, die die Welt organisieren möchten es nicht mal fertig bringen ihren eigenen kleinen Android Market sauber aufgeräumt und benutztbar zu halten. Das enttäuscht mich extrem von Google. Ich bedaure diesen Umstand sehr. Doch so will ich als Entwickler meine Apps nicht anbieten müssen und froh sein wenn ich irgendwann mal eines verkaufe das per Zufall gefunden wird! Ne Danke Google! Da habt Ihr noch viel zu tun, bis ihr Apple auch nur im entferntesten das Wasser reichen könnt. Dazu ist der EMulator den Ihr anbietet unter aller sau ! Wenn ich sehe wie schön schnell der Apple iPhone und iPad Emulator arbeiten . wunderbar und dann der lahme Android Emulator ! Grauenhaft !! Und wenn ich schon gleich am motzen bin, dann prangere ich auch gleich noch die extreme Systemfragmentierung an. jedes verdammte Android Gerät hat eine andere Auflösung, anderer Prozessor, andere Möglichkeiten. Das macht es einem Entwickler gar nicht leicht was dafür zu entwicklen. Bei Apple ist das Super gelöst. wenn ich zB was fürs iPhone4 Entwickeln will wegen der höheren Auflösung, dann mache ich im Code einfach @2x hinter den Imagenamen und dann zeigt es auf dem iPhone die höhere aufgelöste Version des Images an. Auf solchen Komfort muss man bei Android als Entwickler auch verzichten. Eines der miesesten SDKs die ich bisher gesehen habe ! Shame on you Google !! So wird das nichts !

  • Ich möchte ja auch es wäre anders, aber das ist leider die Wahrheit 🙁 Aber wer weiß, vielleicht schafft es Google ja noch ?! mein Linuxer Herz drückt die Daumen. und unterdessen Sahne ich im AppStore ab He He!

Kommentare sind geschlossen.