Google Apps mit Multi-Domains

Apps

Business-Lösungen sollen es einfach machen, im Geschäftsumfeld auch auf vielen Wegen über Services zu verfügen. Bei Google Apps betrifft das Docs, Sites, Kalender und Kontakte, die essentiell wichtig sind. Wer mehr als eine Domain hat, musste bisher aber eingeschränkt arbeiten. Seit heute kann man von mehreren Domains auf seine Apps zugreifen.

Vor allem mittlere bis große Betriebe kennen das Problem, wenn man auf mehreren Domains zugreifen muss. So schreibt Matt Vandenbush einer IT-Company im Google-Blog-Interview: „Multi-Domain-Support in Google Apps lässt uns unsere Firma aus einem zentralen Punkt steuern. Derzeit haben wir mehr als 80 verschiedene Domains, und jetzt gibt es eine enorme Zeitersparnis für die IT-Leute und die Mitarbeiter, die Informationen nahtlos aus einer Hand bekommen und mit anderen Teilen können.“

Google Apps: Multi-Domain-Support - und alle können auf die wichtigen Daten zurückgreifen

Zuweilen jetzt Kontakte, Dokumente und Kontakte – ein wichtiger Bestandteil jedes erfolgreichen Unternehmens – unter mehreren Domains ausgetauscht werden können, ist die Administration auch einfacher geworden: Es müssen nicht mehr 3 oder mehrere Apps-Accounts gepflegt werden und so kann sich die Firma auf Google verlassen. Dazu einfach ins Kontrollcenter gehen und dort den Multi-Domain-Support aktivieren. Es können auch Accounts migriert werden.

» Google Enterprise Blog

Teile diesen Artikel: