Google stoppt weltweit die Street View-Fahrten

Street View

Wie uns soeben mitgeteilt wurde, wurden die Street View-Fahrten weltweit bis auf Weiteres eingestellt. Auch Google selbst schreibt auf seiner Internetseite, dass vorerst keine Fahrzeuge mehr eingesetzt werden. Hintergrund ist möglicherweise, dass Google die W-LAN-Module aus den Autos entfernen möchte.

Die Street View-Fahrten sind erst einmal eingestellt. Auf der offiziellen Street View-Seite steht der Text „Derzeit sind die Fahrten bis auf Weiteres unterbrochen.“ und unmissverständlich wird klar: Google hat ein Fehler gemacht. 

Wie das Portal „Stuttgarter Nachrichten“ berichtet wäre dies keinesfalls eine Reaktion auf Joachim Herrmann’s Schreiben. Man hat bei Google bereits vorher im Blog angekündigt, dass die Street View Fahrten beendet werden, um die W-LAN-Module auszubauen. Fraglich ist nur, warum diese Entscheidung erst jetzt kam. Sprecher Kay Oberbeck weiter im Interview: „Wir haben einen Fehler gemacht und wollen das Vertrauen der Nutzer wiedergewinnen“. 

Update: Die Fahrten sind bereits seit 14. Mai ausgesetzt.

Teile diesen Artikel: