Webmaster Tools: Mehr Daten und Diagramme in Top Suchanfragen

Webmaster Tools

Auch bei Google Webmaster Tools wurde mal wieder etwas getan. Jetzt bekommt man mehr Statistiken zu den häufigsten Suchanfragen (Top Search Queries). Das Tool gibt Auskunft, welche Google-Suchen am häufigsten zur Webseite geführt haben und informieren daher Webmaster, welchen Inhalt er noch verbessern könnte.

Google hat die Top-Suchanfragen in Webmaster Tools verbessert, denn jetzt sind mehr Daten vorhanden. In der Übersicht hat man nun die Auswahl zwischen den Top-Suchbegriffen und kann sie durchsuchen. Beim klick auf den Link (linke Seite Grafik) bekommt man eine Auskunft, auf welche(r/n) Seite(n) die Suchanfrage platziert ist. Unter „Impressionen“ (In der Mitte der Grafik) versteht man, wie oft die eigene Seite bei der Suchanfrage angezeigt wurde. Auskunft darüber, wie oft der Suchende auf die eigene Seite geklickt hat, gibt „Clickthroght“ (rechts in der Grafik). Einmal in Klicks und einmal in Prozent.

Top Search Queries

Das Diagramm kennt man bereits von Google Analytics. Es wurde jetzt in die Webmaster-Tools übernommen. Man hat außerdem die Möglichkeit, im Kalender (Grafik oben mittig) den Zeitraum zu begrenzen. Links oben in der Grafik kann man einstellen, aus welchen Ländern und mit welcher Kategorie gesucht wurde. So hat man bspw. die Wahl zwischen „Handy“, „Web“ und Bildersuche. 

Man kann sich jetzt auch die Top-Suchanfragen als csv-Datei herunterladen und selbst Optionen und Sortierungen einstellen. 

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Webmaster Tools: Mehr Daten und Diagramme in Top Suchanfragen

Kommentare sind geschlossen.