Interaktive Diagramme mit Google Chart Tools

 Code

Google hat angekündigt, in Zukunft neben einfachen, auf statischen Bildern basierenden Charts, auch eine interaktive Form von Diagrammen anzubieten. Diese lassen sich über JavaScript leicht bedienen und sind mit kleinen Animationen und Skripten verständlich aufbereitet.

Neben der gewöhnlichen Google Chart-API hat man jetzt auch die Google Visualization API veröffentlicht. Mit ihr ist es jetzt möglich, nicht nur auf statische Diagramme als Bild, sondern auch auf animierte Diagramme zuzugreifen. Das macht Sinn, wenn man beispielsweise das Diagramm online zur Verfügung stellen möchte und die Übersicht behalten möchte. Die statischen Diagramme sind aber noch weiterhin verfügbar, sodass für Drucke oder Seiten ohne JavaScript die API weiter verwendet werden kann.

In der Realität sieht es dann so aus, dass statt der 2000 Zeichen im GET-Request, bzw. 16000 Zeichen im POST-Request, unendlich viele Zeichen (also Datensätze) übermittelt werden können und so auch komplexe Grafiken realisiert werden können. Außerdem steht jetzt eine JavaScript-API zur Verfügung, die das Implementieren in Seiten noch einfacher macht. 

» Chart Tools
» Die Unterschiede zwischen den APIs auf einen Blick
» Google Code Blog

Teile diesen Artikel: