Google gibt 5 Tipps und fügt Buzz zum Dashboard hinzu

Buzz
Google hat nun selbst einige Tipps für Google Buzz veröffentlicht. Außerdem weißt Google darauf hin, dass man einen Überblick über Daten in Buzz auf dem Google Dashboard einsehen kann.

Die Tipps:
1. Wie beim Google Mail Chat kann man einigen Zeichen Formatierungen am Text auch in Google Buzz vornehmen: *Fett*, _kursiv_, -durchstreichen-
2. Das Google Dashboard zeigt nun auch Informationen über Google Buzz an. Derzeit findet man, welchen Nutzern mal folgt, welche Nutzer bei einem mitlesen, wie oft man schon „gebuzzt“ hat. Außerdem wird angezeigt, was davon öffentlich und privat war und noch einige weitere Daten. Hier findet man auch Links zum Bearbeiten des Google Profils und zum Deaktivieren von Google Buzz.
Google Buzz auf Dashboard
3. Mit einer @-Antwort kann man einen Eintrag einer Buzz in den Posteingang eines Nutzers befördern. Einfach @ und einige Buchstaben der Mail-Adresse eintippen und aus den Vorschlägen den Nutzer auswählen.
4. Wenn man in Google Mail die Tastenkürzel aktiviert hat, kann man diese auch in Buzz nutzen: Mit j und n kann man nach unten scrollen, k und p führen eine Seite zurück, r zum antworten und mit shift + l kann man eine Nachricht mit „like“ markieren.
5. Wird um eine Nachricht heftig diskutiert, kann man diese über das Menü stummschalten. Alternativ geht dies über den Tastenkürzel m.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google gibt 5 Tipps und fügt Buzz zum Dashboard hinzu

  • Ist buzz nicht das bessere wave???
    Man kann halt nicht so schön chatten,aber das zwischen e-mail und eigenem dienst ist besser gelöst,man solle wave auch noch in Google Mail integrieren,oder einen dienst buwa (buzz+wave)erfinden;)

  • wieso followe ich eigentlich bei buzz den gleichen leuten wie im reader? hab bei buzz den einen raus gelöscht und dann war er im reader auch weg. was passiert wenn ich im porfil auf „Delete profile and disable Google Buzz completely
    This will disable Google Buzz integration in Gmail and delete your Google profile and Buzz posts. It will also disconnect any connected sites and unfollow you from anyone you are following.“ klicke? sind meine reader dinger dann auch wieder weg?

    das die das direkt so krass da reinwurschteln mussten find ich echt nicht so dolle =(

  • man kann die Leute im Reader ausblenden (über das Kontextmenü der jew. Person in der Seitenleiste). Das ist nicht identisch mit entfolgen.

Kommentare sind geschlossen.