Google Quick View zeigt PDFs im Browser ohne Plugin an

Web Search

Die meisten PDF-Programme wie Adobe Reader oder Foxit haben auch ein Plugin, dass den PDFs direkt im Browser anzeigt. Nachteil: Oft brauchen die Plugins sehr lange bis sie das PDF anzeigen und bringen den Prozessor ans Limit. Google bietet schon recht lange an PDFs als HMTL anzuzeigen.

Hierbei gehen aber das Layout meistens verloren. Eine Möglichkeit sich das PDF schnell anzuschauen ist der Google Viewer. Diesen hat Google nun ausgebaut und kann vorher gecachte PDFs nun auch komplett durchsuchen und hebt die Ergebnisse hervor. Neu ist nun auch, dass man Texte markieren und kopieren kann.

In den deutschen Suchergebnissen heißt es „Anzeigen“, im englischen wird es Quick View genannt.  

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Quick View zeigt PDFs im Browser ohne Plugin an

  • Wie muss ich mir die Funktionsweise vorstellen? Irgendwo muss doch ein Interpreter/Parser/wie-auch-immer-das-heißt sein, der das .pdf-Dokument so übersetzt, das der Browser es anzeigen kann. Ist das in Javascript gelöst? Das wäre bemerkenswert…

  • Ich denke mal eher dass die das serverseitig zu nem Bild rendern und dann für das Markieren von Text usw. da noch bissl Javascript drumherum bauen.

Kommentare sind geschlossen.