Google Mail endlich mit Adressbuch beim Verfassen von Nachrichten

Google Mail

Aus Outlook, Thunderbird und vielen anderen Mailanbieter kennen es die meisten wohl. Klickt man auf das Feld An öffnet sich das Adressbuch. Mit einem Update haben es nun endlich auch die Entwickler von Google Mail geschafft und ein Klick öffnet den Google Contact Picker.

Von der Benutzer Oberfläche kennen ihn viele schon aus Google Docs. Neben einer Liste der häufigsten Kontakte gibt es eine Suche sowie ein Feld, das alle gewählten Kontakte zeigt. 

 

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Mail endlich mit Adressbuch beim Verfassen von Nachrichten

  • Die Autovervollständigung in „An“-Feld hat mir bisher immer absolut ausgereicht. Weiss nicht, ob ich dieses Feature nutzen werde.

  • Ich bin total verwirrt bei dieser Ankündigung. In dem von mir eingerichteten Apps-Account für unsere Firma habe ich dieses Feature schon locker 1 Jahr. Aber nur in diesem Account. Bei meinem Gmail hab ich es immer vermisst, wobei ich zugeben muss wenn man sich wie ich ans Autovervollständigen gewöhnt hat brauch man sowas nicht mehr. Für Gmail-Neueinsteiger ist es allerdings schon eine gute Sache.

  • Hab ich doch richtig gedacht. hab vorhin nur keinen Artikel dazu gefunden, weiß aber noch dass wir hatten

  • Also ich hab dieses Feature noch nie vermisst. Die Autovervollständigung hat mir bis jetzt immer voll und ganz gereicht. Ich glaube auch das es mit der Autovervollständigung schneller gehen sollte. Aber das muss jeder selbst entscheiden. 😉

    Gruß,
    Tino

  • Brauche das auch im Privat-GMail nicht, in Apps ist es allerdings schon länger vorhanden und auch sehr nützlich, wenn die Nutzerdaten freigegeben sind.

  • Also wenn Du mehrere Thomas Meier – in den verschiedensten Schreibweisen (wie Maier, Meier, Mayr, Mayer, …) – in den Kontakten hast), kommst Du mit der Autovervollständigung nicht weit. Schließlich schreibt man die Unterscheidungsmerkmale meist erst nach dem Familiennamen in Klammer dazu. Aber es ist wirklich erstaunlich wie lange eine Firma wie Google für solche Basics benötigt. Daher werde ich auch noch lange brauchen, bis ich GMail wirklich bzw. als Haupt-E-Mail nutzen werde.

Kommentare sind geschlossen.