Google stellt Page Creator Ende Juni ein – Migration zu Site steht kurz bevor

Page CreatorSites

Google gab letztes Jahr bekannt, dass der Google Page Creator – bis zu letzt ein Labs Produkt, also mehr oder weniger eine Alpha – eingestellt wird. Nun ist es möglich seine Seite als zip herunterzuladen und bei einem anderen Anbieter zu speichern. googlepages.com leitet dann optional auf die neue Seite weiter.

Als zweite Alternative bleibt gar nichts zu tun. Ab dem 1. Juni wird der automatische Umzug zu Google Sites erfolgen. Die Dateien werden übernommen und die alte URL leitet auf die neue Google Sites URL weiter.

Google Sites entfernt aus Sicherheitsgründen CSS und JavaScript automatisch.

» FAQ

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google stellt Page Creator Ende Juni ein – Migration zu Site steht kurz bevor

  • Hmm, Google Pages war eher für Anfänger, die was eigenes erstellen wollten. Hat mir Anfangs sehr geholfen. Google Sites ist zu sehr auf Mannschaften/Vereine/etc. ausgelegt.

    Außerdem finde ich diese Einschränkungen mit kein JavaScript, kein CSS und keine iFrames bekloppt. Man kann nicht mal Google Maps integrieren!!

  • Sollen sie erstmal die Funktionen von Page Generator auf Sites übertragen oder vielleicht einfach eine Domain googlesites.com registrieren, dann können sie ja auch JS erlauben. Allerdigs ist inzwischen mit dem Gadgetzoo so ziemlich alles möglich.

  • Nicht mal Google Maps konnte man integrieren? OMG!
    Ich nutze seit 2 Jahren Jimdo (www.jimdo.com )für einfache, schnelle Webseiten. Da habe ich auch keine Beschränkungen bezüglich CSS und co. Und gratis ist es auch noh

  • Hallo @ all

    Ich nutze seit Jahren Livepages von STRATO und bin sehr zufrieden. Die Software sieht zwar nicht so hübsch aus wie bei Jimdo – ist aber sehr einfach zu bedienen und ich konnte zudem meine bestehenden Scripte problemlos integrieren!

    Google Maps klappt auch! Das beste sind aber die Webmaster-Tools von Google.

    Viele Grüße
    Michaela

  • @66694:

    iFrames kann man einbinden. Dauert nur ungefähr 2 Stunden, nachdem man sich durch den Google Gadgets Blödsinn durchgelesen hat. Funktioniert aber.

    Natürlich ist es dem Nutzer nicht zumutbar sowas sich anzutun… Google Sites soll ja auch nicht wirklich Googlepages ersetzen… denn wozu braucht bitte der normale Mensch ein WIKI? 😮 Eine private Homepage kann man damit nicht wirklich basteln, da ist selbst Stratos Livepages hm… professioneller.. lol

  • @67347: Sehr geehrte Frsu Michaela Hofmann,
    ich habe auch meine website mit Lifepages erstellt. Nun möchte ich auch Google Maps einfügen, bekomme es aber nicht hin. Habe mir bereits den Code von google geholt – Aber welchen der drei oder vier alternativen setze ich wo in den lifepages wie herein. Wenn es hier zu umfangreich wäre, das darzustellen, könne Sie mich auch gern anrufen 02331-870984 – wäre Ihnen sehr dankbar für Ihre Hilfe.
    Mit freundlichen Grüßen
    B. Bardohl

Kommentare sind geschlossen.