Google Chrome native auf Mac

Chrome

Chromium, das Open Source Projekt hinter Google Chrome, lässt sich nun native für Mac bilden. Nun gibt es eine erste Version von Chromium auf dem Mac, die ein Mac Fan mithilfe der Anleitung von Google erstellt hat.

Chromium auf dem Mac bietet sehr ähnliche Features wie Chrome auf Windows. Alle Tabs laufen in einer einzelnen Sandbox und das Design ähnelt sehr stark Windows. Auch hier werden die Tabs oben angezeigt.

Hier kann man eine aktuelle Version von Chromium auf dem Mac herunterladen. Derzeit geht es nur auf einem Mac mit Mac OS X 10.5. Manu will alle zwei Wochen oder wenn es ein Update auf der Statusseite gibt, eine neue Version zur Verfügung stellen.

Was geht derzeit:
-Man kann auf Surfen (Google Mail funktioniert manchmal)
-Lesezeichen speichern
-Häufig besuchte Seiten auf der „Neuer Tab“-Seite
-Neue Tabs öffnen
-Links in neuen Fenster öffnen
-Aus einem Tab per Drag’n’Drop ein Fenster machen
-Ausschneiden, kopieren, einfügen
-Tastenkürzel
-about:version, about:dns, about:crash, about:histograms

Was noch nicht geht:
-Links in neuen Tabs öffnen
-Plugins (kein Flash -> Kein YouTube)
-Verlauf
-Die sogenannten Omnibox (so heißt die Adressleiste in Chrome)
-Lesezeichenleiste
-In Seite suchen
-Drucken
-about:network, about:memory
-Web Inspector
-Einstellungen

Diese Screenshots hat er veröffentlicht:
New Tab: Google Chrome Mac

Google Mail on Google Chrome for Mac OS X

Native Google Chrome Mac OS X

Teile diesen Artikel: