Google und der April: Ende von Music Trends, neue Google Talk Version und Yahoo!

Jahresrücklick

Im April gab es Updates unter anderem bei Google Earth, YouTube und iGoogle. Außerdem startet Google in Deutschland einen Doodle Wettbewerb und aus KML wird ein internationaler Standard.

Scherze über Scherze mit Google

Gleich mit 14 Aprilscherzen begann Google den April 2008: Vom Frankrank über Virgle bis hin zu Books Scratch & Sniff hat sich Google mehr Scherze als je zuvor ausgedacht.

» Der 1. April von und mit Google

Music Trends wird beerdigt

Nach Google AdSense Referals wurde mit den Google Music Trends im April der zweite Google Dienst eingestellt. Die Google Music Trends waren ein sogenanntes 20 % Projekt. Jeder Googler darf an einem Tag in der Woche an einer eigenen Idee arbeiten. Manchmal entstehen daraus dann Produkte (Google Mail, Google News oder der Google Reader offline), doch manchmal setzen sie sich wie Google Music Trends nicht durch. Die Charts basierten auf Informationen, die von Google Talk übertragen werden.

» Google Music Trends eingestellt

Google Talk, Labs Edition

Mit der offiziellen Vista Unterstützung wurde Anfang 2007 das letzte Update von Google Talk veröffentlicht. Oft wurde disktuiert, ob Google entweder an einer neuen Version arbeitet oder die Google Talk Software längst eingestellt ist. Wie sich im April zeigte, trat ersteres ein und mit Google Talk, Labs Edition kam eine Art Alpha Version von Google Talk auf die Welt. Das Design erinnert stark an das vom Google Talk Gadget für iGoogle und stellt die Gespräche zu Kontakten in Tabs dar.

» Google Talk Labs Edition

Google App Engine – Anwendungen bei Google hosten
App Engine
Mit der Google App Engine kann man Anwendungen relativ günstig oder sogar für lau bei Google speichern und betreiben. Damit die Anwendungen online und auf Google Servern laufen muss diese in einer von Google unterstützen Programmiersprache geschrieben sein. Momentan wird ausschließlich Python unterstützt. Der Dienst ist eine Closed Beta.

» Google App Engine: Web-Anwendungen bei Google hosten

Yahoo will Google Werbung
Yahoo AdSense
Im April testet Yahoo Google AdSense anzeigen in seinen Suchergebnissen. Allerdings mit einer Auflage und vorerst nur in den USA. Für 14 Tage dürfen maximal 3 % aller Anzeigen in den Suchergebnisse von Google kommen. Yahoo möchte mit dem Geld die zu diesem Zeitpunkt immer noch nicht ganz aus der Welt geschafften Übernahmepläne von Microsoft endgültig abwehren.

» Yahoo! und Google wollen bei Online-Werbung zusammenarbeiten
» Yahoogle! perfekt: Yahoo! zeigt AdSense-Banner an

YouTube Redesign #1

Im April veröffentlichte Google ein neues YouTube Design. Zwar gab es nur wenige Änderungen doch diese Kleinigkeiten führten zu einem Überblick. Wie sich später im Jahr zeigen wird, war das nicht das letzte Redesign bei YouTube und wird es sicherlich auch nicht bleiben. Mit dem Design wurde unter anderem bei iYouTube eine Sortierfunktion für die einzelnen Gadgets eingeführt. Weitere Redesigns gab es zum Beispiel im Juni oder im Oktober. Außerdem wurden immer wieder einzelne Bereiche überarbeitet.

» YouTube erhält neues Design

Google Format wird Standard
Earth
Das Format KML wurde im April zu einem internationalen Standard. Ursprünglich wurde KML für Google Earth und Google Maps entwickelt. Google reichte es bei Open Geospatial Consortium ein und dieser machte daraus einen Standard. Damit hat Google nicht mehr die alleinige Kontrolle über das Format. Das OGC wartet und erweitert das Dateiformat.

» KML jetzt ein internationaler Standard

Doodle 4 Google in Deutschland gestartet

Mitte des Monates tauchten erste AdSense Anzeigen auf, dass es in Deutschland einen Doodle 4 Google Wettbewerb geben wird. Das Thema war die EM in Österreich und in der Schweiz. Insgesamt wurden über 3600 Doodles eingereicht, nur 23 wurden zu Finalisten. Das zweitplatzierte Doodle war übrigens das erste Doodle, dass auf der mobilen Startseite von Google geschaltet wurde. Alle Finalisten wurde im Juni in die Allianz Arena eingeladen und die 17-Jährige Gewinnerin bekam vom Erfinder der Doodles Dennis Hwang einen Pokal überreicht.

» Hinweis auf Doodle4Google-Wettbewerb in Deutschland
» Doodle4Google Deutschland ist da!

Google Earth 4.3 als Beta Version veröffentlicht

Seit 8 Monaten gibt es nun schon Google Earth in der Version 4.3. Mit Version 4.3 gab es einige Neuerungen neben einem neu gestaltetem Leuchten des Globus wurde Street View integriert. Außerdem gibt es einige Städte auch ohne Addon in 3D darunter Berlin und Mountain View. Neu ist auch die Sonnensimulation. Mit dieser kann man den Verlauf der Sonne über den Tag in Weg in Google Earth darstellen. Besonders mit 3D Gebäuden schaut das super aus.

» Funktionen von Google Earth 4.3

iGoogle Sandbox

Google hat Ende April eine neue Version von iGoogle für einige Nutzer veröffentlicht. Diese Version setzt auf Canvas, das von den meisten modernen Browsern unterstützt wird. Auffallend ist, dass die Tabs nun in der linken Seitenleiste angezeigt. Inzwischen gibt es diese Version für alle Nutzer in den USA. Einige Gadgets wie Google Mail oder der Google Reader sind sogar fast vollständig in die Version integriert. Die Gadgets lassen sich vergrößern.

» iGoogle Sandbox

Teile diesen Artikel: